Abo
  • IT-Karriere:

Keine Staubfilter: Macbook-Sammelklage wegen fehlenden Staubschutzes

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Apple eingereicht, weil das Unternehmen bewusst keine Staubfilter in Macbooks und iMacs eingebaut haben soll. So soll es absichtlich eine kürzere Lebensdauer und teure Reparaturen provoziert haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Notebooks ohne  Staubschutz
Apple-Notebooks ohne Staubschutz (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Klagen in den USA geben oft Anlass zum Schmunzeln oder Kopfschütteln. So auch die Sammelklage, die gegen Apple eingereicht wurde, weil es das Unternehmen unterließ, Staubfilter in das Macbook und die iMacs einzubauen.

Stellenmarkt
  1. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Wegen des fehlenden Staubschutzes, so die Kläger, könne sich Dreck in Macbooks und iMacs sammeln. Das könne zu Displayschäden und verstopften Lüftungsöffnungen und in der Folge zu einer Überhitzung führen. So komme es zu Ausfällen der Hardware, die nur mit viel Geld repariert werden könne, heißt es in der Sammelklage, über die MacRumors zuerst berichtete.

Die Kläger hätten versucht, auf Kulanz zu pochen, doch Apple habe diese verwehrt, so die Anwaltskanzlei Hagens Berman, die die Kläger vertritt. Dabei seien Reparaturkosten von bis zu 600 US-Dollar aufgerufen worden.

Das betrifft die Rechner-Reihen iMac, iMac Pro, Macbook, Macbook Pro und Macbook Air, die zwischen 2013 und 2018 hergestellt wurden. Außer dem Mac mini und dem Mac Pro sind damit alle MacOS-Produkte des Unternehmens betroffen.

Die Sammelklage will bezwecken, dass die Kläger finanziell entschädigt und die Reparaturkosten von Apple übernommen werden. Auch eine Kompensation für einen möglicherweise entstandenen Wertverlust verlangen die Kläger. Ob die Sammelklage Aussicht auf Erfolg hat, ist schwer einzuschätzen und wird vermutlich durch Gutachter entschieden werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 21,95€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. (-79%) 12,50€

NeoCronos 07. Dez 2018

Seit wann hat man denn ein Business Notebook für Zuhause... denk mal drüber nach

My1 04. Dez 2018

klar es ist nicht schlecht wenn man dran gewöhnt ist, aber ich für meinen teil kann immer...

Bigfoo29 04. Dez 2018

Mein alter Herr hat ein Consumer-Gerät von Dell. Hatte er gekauft, ohne mich zu fragen...

nolonar 03. Dez 2018

Das mag ja alles sein, aber bei dieser Sammelklage geht es um fehlende Staubfilter, und...

mehrfachgesperrt 03. Dez 2018

echt kein Freund von Apple, aber das ist IMHO Blödsinn. Staubfilter sind mir bei allen...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
    Smarte Wecker im Test
    Unter den Blinden ist der Einäugige König

    Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

      •  /