Keine Parkfläche: Blockiergebühr an öffentlichen Ladesäulen von EnBW

EnBW will die Elektroautofahrer vergraulen, die mehr als vier Stunden die Ladesäule blockieren, und erhebt nach zu langen Ladevorgängen 9,75 Cent pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,
Ladesäule von EnBW
Ladesäule von EnBW (Bild: EnBW)

Ladesäulen sind nicht zum Dauerparken gedacht, doch viele Autofahrer scheinen das zu ignorieren und holen ihr Fahrzeug nicht direkt nach dem Ladevorgang ab. Das scheint den Energieversorger EnBW deutlich zu stören, der nun eine erweitere Gebühr nach der vierten Stunde erhebt. Dies gilt auch für Roaming-Nutzer wie beispielsweise der ADAC-Ladekarte.

Stellenmarkt
  1. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  2. Informatiker / Software Engineer (w/m/d) Customer Service - IT-Systeme
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Die Gebühr beträgt 9,75 Cent pro Minute. Die neue Gebührenordnung gilt ab dem 2. November 2020. Ab dem 1. Januar 2021 gilt aufgrund der dann wieder höheren Mehrwertsteuer ein Satz von 10 Cent pro Minute. Damit nun niemand, der aus Versehen seinen Wagen zu lange dort stehen lässt, unnötig belastet wird, ist die Blockiergebühr auf 11,70 Euro pro Ladevorgang begrenzt. Sonst würden 5,85 Euro pro Stunde anfallen.

Die Blockierung der Ladepunkte ist nicht nur für EnBW ärgerlich, sondern auch für alle anderen Elektromobilisten, die dann nicht laden können, wenn die Stellen als Parkplätze missbraucht werden.

  • EnBW-Informationen zum Laden ab November 2020 (Bild: EnBW)
EnBW-Informationen zum Laden ab November 2020 (Bild: EnBW)

Nach Angaben des Energieversorgers ist die Zeit von unter vier Stunden mehr als ausreichend. Die Zeit liegt im Schnitt bei allen Ladevorgängen an den Säulen des Anbieters bei drei Stunden. Dies gelte für 95 Prozent aller Fälle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JackIsBlackV8 25. Sep 2020

Einfach ein Kabel zum Auto legen, dann fällt es nicht auf ;)

vulkman 25. Sep 2020

Es ist hart offensichtlich dass Du absolut keine Ahnung hast, wovon Du redest, ich bin raus.

robinx999 24. Sep 2020

Da man mit AC vergleichsweise lange Lädt ist es natürlich etwas unglücklich wenn man dann...

ad (Golem.de) 24. Sep 2020

Nein. https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/weitere-steuervorteile-fuer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
Artikel
  1. Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
    Playstation Plus im Test
    Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

    Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
    Von Peter Steinlechner

  2. Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2: ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit
    Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2
    ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit

    Bis zu zwölf Kerne, bis zu 22 Prozent schneller und bis zu 20 Prozent effizienter: ARMs Cortex-Generation für 2022 legt kräftig zu.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  3. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /