Keine Jedi: Mit Star Wars 1313 in die kriminelle Unterwelt

Lucas Arts hat Star Wars 1313 angekündigt. Das Actionadventure soll sich an eine erwachsene Zielgruppe richten, die es als Kopfgeldjäger in die kriminelle Unterwelt verschlägt - ohne Jedikräfte.

Artikel veröffentlicht am ,
Lucas Arts hat Star Wars 1313 angekündigt.
Lucas Arts hat Star Wars 1313 angekündigt. (Bild: Lucas Arts)

Das Third-Person-Action-Adventure Star Wars 1313 soll düster sein, eine kinoreife Präsentation bieten und erwachsene Spieler ansprechen. Lucas Arts holt sich dafür Unterstützung von Kreativen aus der Lucasfilm-Organisation - dazu zählen Industrial Light & Magic (ILM), Lucasfilm Animation und Skywalker Sound.

  • Star Wars 1313 - als Kopfgeldjäger auf Coruscant (Bild: Lucas Arts)
  • Star Wars 1313 - Blick auf den Planeten Coruscant (Bild: Lucas Arts)
  • Star Wars 1313 - Blick auf den Planeten Coruscant (Bild: Lucas Arts)
  • Star Wars 1313 - Coruscant ist eine riesige Stadt (Bild: Lucas Arts)
  • Star Wars 1313 - Coruscant ist eine riesige Stadt (Bild: Lucas Arts)
Star Wars 1313 - als Kopfgeldjäger auf Coruscant (Bild: Lucas Arts)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

Star Wars 1313 spielt in der Unterwelt des Planeten Coruscant, der einer gigantischen Stadt entspricht. Der Spieler muss darin als menschlicher Kopfgeldjäger mit einem Arsenal an exotischen Waffen Jagd auf Verbrecher machen und die Wahrheit hinter einer Verschwörung aufdecken. Dabei geht es laut Lucas Arts dünner Beschreibung darum, sich mit Geschick und allerlei Gerät durch die Unterwelt zu bewegen - und nicht mit ausufernden Jedikräften.

GT.TV - Sneak Peak zu Star Wars 1313 und der Produktion

Mehr zu Star Wars 1313 soll auf der E3 2013 und im Laufe der nächsten Monate bekanntgegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Keridalspidialose 05. Jun 2012

Ok. Wenn du so anfängst... in VERSALSCHREIBWEISE wird das ß zu SS! Also: "DAS HEISST...

ZeroSama 04. Jun 2012

Oh ja, die ersten drei Monkey Island-Teile zählen auch heute noch zu meinen absoluten...

Anonymer Nutzer 02. Jun 2012

Ich kenne mich hinsichtlich der aktuellen Situation nicht aus, aber KOTOR und KOTOR2...

fehlermelder 02. Jun 2012

Die Macht ist ein Kraftfeld, das alles Leben durchdringt, und prinzipiell nutzen kann...

fehlermelder 02. Jun 2012

Ja ich weiss, es gibt immer noch Fans. Aber der Höhepunkt ist überschritten. Wenn keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /