Abo
  • Services:

Zu hohe Investionen: Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Bosch hat sich trotz des Engagements in der Elektromobilität gegen eine eigene Akkuzellenproduktion entschieden. Auch die Forschung für bessere Akkuzellen will das Unternehmen zurückfahren oder verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bosch will auch künftig keine Akkuzellen für Elektroautos bauen.
Bosch will auch künftig keine Akkuzellen für Elektroautos bauen. (Bild: Bosch)

Der Autozulieferer Bosch will keine eigenen Akkuzellen bauen, sondern sich auf die Produktion von Schlüsselkomponenten des elektrischen Antriebs wie Elektromotor, Leistungselektronik und Batteriesysteme konzentrieren. Die Entscheidung habe wirtschaftliche Gründen, sagte Rolf Bulander, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Bosch zufolge belaufen sich allein die Anfangsinvestitionen in eine wettbewerbsfähige und marktrelevante Zellfertigung auf rund 20 Milliarden Euro. Dies sei zu risikoreich, zumal Betriebskosten in Milliardenhöhe dazu kämen. Der Akku ist das Herzstück eines Elektroautos: Dort entscheiden sich weitgehend die Reichweite, die Ladedauer und die Haltbarkeit der Fahrzeuge. Bosch entwickelt jedoch Lösungen für die Ladeinfrastruktur.

Das im Bereich der Lithium-Ionen-Technologie tätige Gemeinschaftsunternehmen Lithium Energy and Power (LEAP) wird aufgegeben. Das zur Festkörperzelltechnologie forschende Tochterunternehmen Seeo, das Bosch erst Ende 2015 kaufte, soll veräußert werden. Seeo entwickelte mit Drylyte eine Lithium-Festkörperbatterie, die keine Flüssigkeiten oder Gels enthält. Stattdessen besteht das Elektrolyt aus festen Polymeren, die weniger feuergefährdet und leichter als herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus sind sowie mehr Energie speichern sollen. Marktreif sind diese Akkus jedoch noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 9,95€
  3. 26,95€
  4. 19,95€

azeu 01. Mär 2018

Li-Ion-Akkus vielleicht, Graphen-Akkus sind da schon etwas anders. https://de.wikipedia...

DeathMD 01. Mär 2018

Eben, es ist eben noch relativ am Anfang der Entwicklung, obwohl sich in den letzten 5...

Dwalinn 01. Mär 2018

Wenn man die Preise dabei beachtet dann schon, klar ein Tesla S P100D würde mir bei der...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /