Keine Anwesenheitspflicht: Vodafone gibt das Homeoffice frei

Vodafone bietet Beschäftigten ein sehr umfangreiches Paket mit kostenloser Homeoffice-Ausstattung. Die Büros sollen aber erhalten bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Vodafone
Logo von Vodafone (Bild: Sajjad Nussain/AFP via Getty Images)

Vodafone Deutschland erlaubt seinen Beschäftigten, ihren Arbeitsort künftig frei zu wählen. Das gab der Netzbetreiber am 31. August 2021 bekannt. Ausnahmen sind Tätigkeiten etwa als Filialmitarbeiter.

Stellenmarkt
  1. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Service Manager (m/w/d) Datenbanksysteme
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
Detailsuche

Die Mehrheit der Befragten wünscht sich zukünftig mindestens einen wöchentlichen persönlichen Austausch mit dem Team vor Ort. Dem hätten 75 Prozent der Beschäftigten in einer Umfrage zugestimmt, erklärte Vodafone-Sprecherin Ute Brambrink Golem.de auf Anfrage.

Das neue Programm Full Flex Office bei Vodafone startet am 1. Oktober 2021. Schon vor der Pandemie konnte bei dem Unternehmen bis zu 50 Prozent der Arbeit im Homeoffice erledigt werden.

Eine feste Prozentzahl für das Homeoffice wird es nicht mehr geben, künftig genügen laut Vodafone formlose Absprachen mit dem Team und der Führungskraft, die auch den Kommunikationsweg festlegt. Bis zu 20 Tage pro Jahr kann aus dem EU-Ausland gearbeitet werden.

Vodafone: Büros werden umgestaltet

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Modell gilt für alle Vodafone-Gesellschaften in Deutschland. Die Firmenstandorte sollen erhalten bleiben, um Teams zu bilden und Ideen auszutauschen.

Für die Heimarbeit bietet das Unternehmen ein umfangreiches Paket mit Homeoffice-Ausstattung, Bürostuhl, Monitor und anderem. Passende Software und den Internetanschluss stellt Vodafone. Zusätzlich erhalten Beschäftigte eine Unfallversicherung für das Homeoffice und einen Gympass für die Gesundheit.

Das neue Full Flex Konzept wird auch einen Abbau bei Vodafone-Bürostandorten mit sich bringen. Gebraucht werden weniger individuelle Schreibtische, dafür mehr Flächen für den Austausch: zusätzliche Lounge-Ecken, Kreativräume ohne den klassischen Besprechungstisch, dafür Sofas, Hocker und technische Ausrüstung.

Aiidoits Bürostuhl, Ergonomischer Schreibtischstuhl, Höhenverstellbarer Drehstuhl mit Leisen Rollen und Verdicktem Sitzkissen, Einstellbare Armlehne Kopfstütze und Lendenstütze, Chefsessel bis 150 kg

An den ersten Vodafone-Standorten in Kerpen und Frankfurt sind die Umbauprozesse bereits nahezu abgeschlossen, weitere Standorte wie der Düsseldorfer Campus oder die Niederlassung in Ratingen sollen folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /