Abo
  • Services:

Keine Abschottung: Sportkopfhörer mit Knochenleitung

Wer beim Sport im Freien Kopfhörer nutzt, kann sich von der Außenwelt akustisch abschotten, was manchmal gefährlich werden kann, vor allem im Straßenverkehr. Panasonic hat Kopfhörer vorgestellt, die die Ohren frei lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bone Conduction RP-HGS10
Bone Conduction RP-HGS10 (Bild: Panasonic)

Kopfhörer müssen nicht unbedingt auf den Ohren getragen werden, um Ton zu übertragen. Die Kopfhörer Bone Conduction RP-HGS10 von Panasonic werden vielmehr vor den Ohren getragen. Sie nutzen ein akustisch-anatomisches Phänomen, durch das der Schall auch über den Schädelknochen übertragen werden kann. Dabei wird das Mittelohr umgangen und das Schläfenbein in Schwingungen gebracht.

  • Bone Conduction RP-HGS10 (Bild: Panasonic)
  • Bone Conduction RP-HGS10 (Bild: Panasonic)
  • Bone Conduction RP-HGS10 (Bild: Panasonic)
Bone Conduction RP-HGS10 (Bild: Panasonic)
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Die Sportkopfhörer werden mit einem Bügel zusammengehalten, der über den Hinterkopf verläuft. Die Hörmuscheln werden auf die Schläfe gelegt und die Ohren bleiben frei. Das sorgt dafür, dass der Träger Umgebungsgeräusche wahrnehmen kann.

Die Sportkopfhörer wiegen rund 30 Gramm und sind wasserabweisend. Die Kabellänge liegt bei ungefähr 1,6 Metern. Die ungewöhnlichen Kopfhörer besitzen einen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Reflektoren sorgen dafür, dass der Träger auch bei Dämmerung oder vor Sonnenaufgang gut gesehen werden kann, wenn er angestrahlt wird.

Die Kopfhörer Bone Conduction RP-HGS10 von Panasonic sollen ab August für rund 70 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. (-15%) 12,74€
  4. (-71%) 11,49€

fokka 06. Aug 2014

ja, in ears schließen meiner erfahrung nach generell besser ab, als on ear kopfhörer...

Colorado 06. Aug 2014

Nun da liegst du aber falsch, denn das Trommelfell an sich nimmt erst mal gar nichts...

Dwalinn 06. Aug 2014

Ganz vorsichtig mit sowas, in diesem Land darf man seine Meinung nur Kundtun wenn sie...

NWM 06. Aug 2014

... ... "Laut" is relativ. Die Bone-Earphones benötigen einen extra Verstärker...

Himmerlarschund... 05. Aug 2014

Je nach Ursache (z.B. Mittelohrschwerhörigkeit) kann das auch Vorteile für Schwerhörige...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /