Kein Support mehr: Osrams Lightify-Leuchten verlieren Funktionen

Osram schaltet Ende August die Smart-Home-Server ab und beendet den Support für alle Lightify-Produkte.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Lightify-Produkte von Osram erhalten keinen Support mehr.
Die Lightify-Produkte von Osram erhalten keinen Support mehr. (Bild: Osram)

Osram alias Ledvance wird wie angekündigt seinen Smart-Home-Server für Lightify-Produkte am 31. August 2021 abschalten. Zudem endet am Stichtag auch der Support für alle Lightify-Produkte. Bei der Ankündigung im März 2020 wurden weitreichende Funktionsbeschränkungen angekündigt - die nun ausbleiben. Lightify-Geräte stammen nicht mehr direkt von Osram, sondern von dem ausgegliederten Unternehmen Ledvance.

Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
Detailsuche

Auf einer aktuellen Webseite beschreibt Osram, welche Lightify-Funktionen wegfallen. Die Angaben darauf widersprechen zum Teil der Auflistung der Funktionen, die ab dem 1. September 2021 mit der Lightify-App noch zur Verfügung stehen sollen. Die Funktionseinschränkungen gelten generell dann, wenn das Osram-Gateway verwendet wird. Wenn Leuchten oder Steckdosen von Lightify mit einem anderen Zigbee-Hub genutzt werden, können sie weiter benutzt werden.

In der Funktionsübersicht heißt es, dass die Sprachsteuerung über Amazons Alexa oder Google Assistant nicht mehr funktioniert, wenn die Lightify-Produkte mit dem Osram-Gateway benutzt werden. Im Frühjahr 2020 ging der Hersteller davon aus, dass sich keine Leuchten mehr hinzufügen oder wieder entfernen lassen werden. Auch die Timer-Steuerung und die Aktivierung von Stimmungen sollte entfallen. Das wurde offenbar abgewendet.

Lightify-Gateway verliert Fernzugriff

An anderer Stelle weist Osram darauf hin, dass sich die Leuchten über das Lightify-Gateway nur noch im heimischen WLAN steuern lassen. Ein Zugriff aus der Ferne wird dann nicht mehr möglich sein, weil die dafür nötigen Server abgeschaltet werden. Das passt dazu, dass die Sprachsteuerung nicht mehr möglich sein wird, weil dazu de facto ein Fernzugriff benötigt wird, damit Alexa oder Google Assistant auf die Smart-Home-Komponenten zugreifen können.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wer ein Lightify-Gateway besitzt, sollte es vor dem 31. August 2021 mit der aktuellen Firmware versorgen. Wird das unterlassen, kann es sein, dass das Gateway nicht mehr nutzbar ist. Ab dem 1. September 2021 werden sich noch nicht eingerichtete Gateways nicht in Betrieb nehmen lassen. Zudem sollte die aktuelle Version der Lightify-App verwendet werden.

Keine Updates mehr für Lightify-Produkte

Mit diesen Maßnahmen kann mit den genannten Beschränkungen ein Lightify-Gateway zunächst weiter betrieben werden. Da Osram allerdings ab dem 1. September 2021 auch den Support einstellt, ist nicht absehbar, wie lange das System noch nutzbar ist. Falls es Sicherheitsprobleme gibt, sind keine Updates geplant.

Tolle Produkte in der Welt von Philips Hue

Auch die Lightify-App wird nicht länger mit Updates versorgt. Nach einiger Zeit könne die App mit neueren mobilen Betriebssystemen inkompatibel werden und dann nicht mehr steuerbar sein, heißt es von Osram. Wer also hier auf Nummer sicher gehen will, kann die Lightify-Produkte mit einem anderen Zigbee-Hub weiternutzen.

Vorausgesetzt, der Hersteller des Zigbee-Hubs stellt nicht auch irgendwann den Support für Lightify-Produkte ein. Wie real dieses Risiko ist, lässt sich derzeit nur schwer abschätzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Totally_Not_A_S... 28. Aug 2021 / Themenstart

Da wird aber auch auf die tuya Cloud gesetzt und seit kurzem (1-2 Jahre) verstärkt ein...

terraformer 28. Aug 2021 / Themenstart

Ich nutze auch zigbee2mqtt und die LEDvance Produkte laufen problemfrei. Vermutlich...

Gunah 27. Aug 2021 / Themenstart

ist eigtl bei jeder Sprachsteuerung so, wo man nicht extra noch was anbinden will :)

Gunah 27. Aug 2021 / Themenstart

wollte mir vor 2 Jahren glaube ich mal die Lightfy Bridge anschauen, und es gab die kaum...

Cybso 27. Aug 2021 / Themenstart

Sorry, aber das ist schlicht nicht wahr. Das KNX-Kabel verwendet zwei der vier Adern...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mr. Goxx
Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex

Seit Juni 2021 ist der Hamster Mr. Goxx erfolgreich im Handel mit Kryptowährungen.

Mr. Goxx: Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex
Artikel
  1. Neue Alexa-Geräte: Amazon plant Echo Auto 2 und weitere neue Echo-Produkte
    Neue Alexa-Geräte
    Amazon plant Echo Auto 2 und weitere neue Echo-Produkte

    Amazon wird diese Woche neue Echo-Produkte vorstellen. Einige Details zu neuen Alexa-Geräten sind vorab bekanntgeworden.

  2. Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
    Amtlicher Energiekostenvergleich  
    Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

    Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

  3. Recht auf Reparatur: Display des iPhone 13 ist von Reparaturshops nicht tauschbar
    Recht auf Reparatur
    Display des iPhone 13 ist von Reparaturshops nicht tauschbar

    Das Display des iPhone 13 lässt sich von normalen Reparatur-Dienstleistern nicht ohne Verlust der Face ID-Funktion wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) • Toshiba Canvio Desktop 6 TB 109€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ [Werbung]
    •  /