Abo
  • IT-Karriere:

Kein Plug-in-Hybrid: Rolls-Royce Phantom wird vollelektrisch

Die Luxusmarke Rolls-Royce will keinen Plug-in-Hybrid bauen, sondern gleich ein vollelektrisches Fahrzeug anbieten. Der Rolls-Royce Phantom wird wahrscheinlich den ersten elektrischen Antriebsstrang erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Fährt Emily bald elektrisch?
Fährt Emily bald elektrisch? (Bild: Rolls-Royce)

Die meisten Autohersteller, die in die Elektrifizierung einsteigen, haben mit Hybriden begonnen, dann Plug-in-Hybride gebaut und wollen nun vollelektrische Fahrzeuge auf den Markt bringen. Der Autohersteller Rolls-Royce will dagegen gleich einen rein elektrischen Antriebsstrang verbauen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Das britische Traditionsunternehmen bestätigte, an einem neuen Phantom zu arbeiten. Der Chef von BMWs Luxusmarke, Torsten Müller-Ötvös, sagte Autocar: "Wir werden vollelektrisch fahren, wir machen keine Zwischenschritte. Emissionsfrei ist emissionsfrei."

Müller-Ötvös räumte indes ein, dass Kunden nicht nach Elektroautos fragten, die Entwicklung gehe jedoch in diese Richtung, und es bestehe die Gefahr, dass einige Länder Verbrennungsmotoren in Städten verböten. Da dürfte es helfen, dass die Automarke Rolls-Royce eine Tochtergesellschaft BMWs ist. Der Konzern arbeitet seit langem an Elektroautos und hat mit dem i3 ein entsprechendes Kompaktfahrzeug im Sortiment.

Schon 2011 zeigte Rolls-Royce mit dem Konzeptfahrzeug 102 EX, wie die Luxuslimousine der Zukunft mit einem Elektromotor aussehen könnte. Pläne für eine Serienfertigung gibt es bisher nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

M.P. 07. Dez 2017

Quark - jeder unstete Wechsel der Geschwindigkeiten führt gerade auf überlasteten Straßen...

M.P. 07. Dez 2017

Ein Beispiel für etwas, dass erst nach Etablierung teurer wurde, sind SMS - die kosteten...

Anonymer Nutzer 06. Dez 2017

Gegen welche Angriffe sind denn "konventionelle" Serienautos so geschützt? Die halten ja...

schily 06. Dez 2017

Also es gab da mal eine englische Gräfin, die um 1920 einen RR gekauft hat und auch mit...

Klausens 06. Dez 2017

Na wenn man die Tradition an die Namensrechte knüpft ist Grundig auch immer noch ein...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /