Abo
  • Services:
Anzeige
Das Turing Phone soll mit Sailfish OS statt Android erscheinen.
Das Turing Phone soll mit Sailfish OS statt Android erscheinen. (Bild: TRI)

Kein Android: Turing Phone soll mit Sailfish OS erscheinen

Das Turing Phone soll mit Sailfish OS statt Android erscheinen.
Das Turing Phone soll mit Sailfish OS statt Android erscheinen. (Bild: TRI)

Das laut Hersteller besonders sichere und widerstandsfähige Turing Phone soll anstelle von Android jetzt plötzlich mit Sailfish OS erscheinen. In einer E-Mail an die Vorbesteller wird als Auslieferungszeitpunkt jetzt April 2016 genannt.

Das Team von Turing Robotic Industries (TRI) hat überraschenderweise bekanntgegeben, dass sein geplantes Turing Phone mit Sailfish OS erscheinen soll. Geplant war bisher die Auslieferung mit Android, unter dieser Voraussetzung konnte das Smartphone auch vorbestellt werden.

Anzeige
  • Das Turing Phone von TRI (Bild: TRI)
Das Turing Phone von TRI (Bild: TRI)

Die Ankündigung hat TRI in einer E-Mail an die Vorbesteller gemacht, die Android Police vorliegt. Der Wechsel zu Sailfish OS ist auch vor dem Hintergrund überraschend, dass das Turing Phone eigentlich kurz vor der Auslieferung steht. Ein Wechsel des Betriebssystems in dieser kurzen Frist ist zumindest ungewöhnlich.

Auslieferung verschiebt sich erneut

Ursprünglich sollte das Turing Phone im Sommer 2015 erscheinen, der zuletzt bekanntgegebene Auslieferungszeitpunkt war das 1. Quartal 2016. In der Nachricht an die Vorbesteller wird jetzt April 2016 als Lieferzeitraum angegeben, was einer erneuten Aufschiebung entspricht.

Das Turing Phone soll "außerordentlich schnell" mit Sailfish OS laufen, die finale Testphase für das Betriebssystem soll aktuell bei TRI stattfinden. Das Turing Phone soll dank eines speziellen Chips zum einen Daten verschlüsseln, zum anderen diese auch mit weiteren Turing Phones sicher austauschen können. Das Gehäuse aus "Liquidmorphium" soll besonders widerstandsfähig sein.

Die Vermarktung und Lizenzierung von Sailfish OS wurde im Juli 2015 aus dem Unternehmen Jolla in eine eigene Firma ausgegliedert. So sollten die Softwarelizenzierung und die Hardwareabteilung getrennt werden. Bisher konnten noch keine größeren Hersteller davon überzeugt werden, Sailfish OS auf ihren Geräten einzusetzen, obwohl das Betriebssystem äußerst gut zu bedienen ist und sogar Android-Apps unterstützt.

Sailfish OS ermöglicht die Nutzung von Android-Apps

Auch das Turing Phone soll einen Android-Store enthalten, über den Nutzer Android-Apps herunterladen können. Ob es bei der geplanten Auslieferung im April 2016 bleibt, ist nach den bisherigen Verschiebungen allerdings zumindest fraglich - insbesondere, wenn bei der aktuell laufenden Software-Testphase von Sailfish OS Probleme auftreten sollten. Für das zweite Quartal 2016 hat TRI bereits eine erste Turing Developers Conference angesetzt.


eye home zur Startseite
CWalser 20. Jun 2016

Seit nunmehr September 2015 warten viele auf das Turing Phone, bei welchem der...

TTX 04. Mai 2016

Von was ihr da auch immer redet den BB war schon davor ziemlich hart am untergehen und...

Qbit42 03. Feb 2016

Hmm, ich verstehe. Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Die Sache mit dem Turing...

oSu. 03. Feb 2016

... sieht das Smartphone ziemlich scharfkantig aus. Druckstellen am Handballen sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), Berlin
  2. Bulthaup GmbH & Co. KG, Bodenkirchen
  3. Axians IT Solutions GmbH, Düsseldorf, Münster
  4. Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG, Nordenham bei Bremerhaven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  2. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  3. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  4. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  5. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  6. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  7. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  8. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten

  9. Chipkarten-Hersteller

    Thales übernimmt Gemalto

  10. Porsche

    Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Crapware als Finanzierungsmodell

    mhstar | 13:45

  2. Erfahrung

    Signal77 | 13:44

  3. Sounddesign am Schluss

    Amüsierter Leser | 13:43

  4. Re: ZFS dann auch tot?

    thepiman | 13:42

  5. Re: Gerade erst...

    Hotohori | 13:41


  1. 13:35

  2. 12:49

  3. 12:32

  4. 12:00

  5. 11:57

  6. 11:26

  7. 11:00

  8. 10:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel