Abo
  • Services:

Kein 5G: Sprint reicht Klage gegen AT&T wegen 5Ge ein

AT&Ts "5G Evolution" führe bei Kunden zu der irrigen Annahme, sie verfügten über ein schnelleres Netz als bei anderen Anbietern - mit dieser Begründung und wegen dem daraus entstehenden Geschäftsverlust verklagt Sprint nun seinen Mitkonkurrenten. AT&T sieht keine Probleme mit der Bezeichnung.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Netzanbieter Sprint findet, dass 5Ge nicht 5G ist.
Der Netzanbieter Sprint findet, dass 5Ge nicht 5G ist. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Der US-amerikanische Netzanbieter Sprint hat bei einem Gericht in New York Klage gegen seinen Konkurrenten AT&T eingereicht, wie Engadget berichtet. Grund ist AT&Ts Bezeichnung "5G Evolution", kurz: 5Ge, für herkömmliche LTE-Netzwerke. Bei Kunden mit entsprechendem Smartphone erscheint dann anstelle des LTE-Logos auf ihrem Bildschirm die 5Ge-Bezeichung, auch wenn das Gerät gar kein 5G unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Marburg

AT&Ts Begründung für den Schritt ist, dass das Unternehmen der Kundschaft zeigen wolle, in welchen Gebieten einmal echtes 5G verfügbar sein werde. Der Netzanbieter hatte die Aktion bereits Ende 2017 angekündigt; dank eines iOS-Updates wird das Logo künftig auch auf vielen iPhones zu sehen sein.

Sprint zufolge führe dies bei den Kunden zu der irrigen Annahme, sie würden mit einem AT&T-Smartphone eine schnellere Verbindung bekommen als mit einem Gerät, das im Sprint-Netzwerk eingeloggt ist. Dies ist nicht der Fall. Sprint zufolge spürt der Anbieter die negativen Folgen der AT&T-Kampagne anhand sinkender Geschäftszahlen.

Viele Nutzer glauben, sie wären mit 5Ge schneller unterwegs

Laut einer von Sprint angeführten Umfrage glauben 54 Prozent der Befragten, dass AT&Ts 5Ge-Netz "genauso gut oder besser als ein 5G-Netz" sei, wie Venturebeat schreibt. 43 Prozent der Befragten glauben, AT&Ts 5Ge-Smartphones seien in der Lage, in einem echten 5G-Netz zu funktionieren - was nicht der Fall ist.

AT&T ist sich keiner Schuld bewusst, wie eine nach der Klageeinreichung veröffentlichte Stellungnahme zeigt. "Wir verstehen, warum unsere Konkurrenten nicht mögen, was wir tun - aber unsere Kunden lieben es", schreibt der Netzanbieter in der Mitteilung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

cat24max1 11. Feb 2019 / Themenstart

Das haben die US Carrier damals schon bei HSPA gemacht. Extrem nervig...

torrbox 09. Feb 2019 / Themenstart

Die können wir für dumm verkaufen.

ML82 08. Feb 2019 / Themenstart

Solid State hat heute fast jeder und Double Data Rate anyone? also wenn wir Abkürzungen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /