• IT-Karriere:
  • Services:

Kehrtwende: Office 2013 darf auf andere Rechner übertragen werden

Microsoft reagiert auf Kritik seiner Kunden und ändert die Lizenzbedingungen von Office 2013. Ab sofort ist es erlaubt, die Software auf einen anderen PC zu übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lizenzbedingungen für Office 2013 geändert
Lizenzbedingungen für Office 2013 geändert (Bild: Microsoft)

Einmal installiert, darf Office 2013 ab sofort auf einen anderen Rechner übertragen werden, kündigt Microsoft in einem Blogeintrag an. Das Unternehmen ändert die Lizenzbedingungen, nachdem es an der bisherigen Regelung viel Kritik gab. Bislang galt: Office 2013 darf nach der ersten Installation nur dann auf einen anderen Rechner übertragen werden, wenn der, auf dem Office installiert ist, in der Garantiezeit kaputtgeht.

Stellenmarkt
  1. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück
  2. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt

Diese Einschränkung ist jetzt aufgehoben, so dass Nutzer Office 2013 auch dann auf einen anderen PC übertragen können, wenn der erste außerhalb der Garantiezeit kaputtgeht oder sie sich einfach einen neuen kaufen. So ganz uneingeschränkt darf Office aber nicht von einem Rechner zum nächsten umgezogen werden: Microsoft erlaubt den Transfer nur einmal in 90 Tagen, es sei denn, es liegt ein Hardwaredefekt vor.

Die Lizenzvereinbarung von Office 2013 soll zwar erst mit einem kommenden Update der Office Suite angepasst werden. Die neue Regel gelte aber ab sofort für Office Home and Student 2013, Office Home and Business 2013, Office Professional 2013 sowie die zu Office 2013 gehörenden Einzelapplikationen, so Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  3. 50,99€

Mabenan 11. Jan 2014

Naja wie heist es in der Werbung so schön und Office läuft auch. Einer der wenigen Gründe...

testjo 08. Jul 2013

Hmm nicht einfach zu machen weil wo steht wie man es machen soll, und wen man beim...

anybody 07. Mär 2013

D.h. du hättest die Software also nach dem Hardware Defekt also illegalerweise...

PCP69 07. Mär 2013

1. hat 'man' hat sich nicht über das blaue Theme beklagt 2. stört 'man' sich nicht über...

sabrehawk 07. Mär 2013

auch wenn ich das als Schritt in die richtige Richtung betrachte finde ich die Klauseln...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /