Abo
  • Services:
Anzeige
KDE Plasma 5.7 ist erschienen.
KDE Plasma 5.7 ist erschienen. (Bild: KDE)

KDE: Plasma 5.7 bringt "große Fortschritte für Wayland"

KDE Plasma 5.7 ist erschienen.
KDE Plasma 5.7 ist erschienen. (Bild: KDE)

Die Wayland-Unterstützung des aktuellen KDE Plasma 5.7 bietet eine Task-Verwaltung sowie viele weitere Funktionen. Außerdem sind die Terminhinweise in dem Kalender-Applet endlich wieder verfügbar und das Team hat weitere Kleinigkeiten umgesetzt.

Die KDE-Entwickler haben die Version 5.7 ihrer Plasma-Oberfläche veröffentlicht. Die damit umgesetzte Unterstützung der neuen Display-Architektur Wayland macht zwar weiter "große Fortschritte", ist aber immer noch nicht auf dem Niveau des X11-Fenstersystems. Darüber hinaus hat das Team viele kleine nützliche Details für seine Anwender erstellt.

Anzeige

Besonders hilfreich ist wohl die Terminübersicht in dem Kalender-Applet, das erscheint, wenn Nutzer auf die Uhr in der Kontrollleiste klicken. Diese Funktion war bisher eine der letzten, die in der 4er-Generation bereitstanden, aber in der 5er-Generation von Plasma noch fehlten, da die Umsetzung von den PIM-Bibliotheken abhing. Letztere werden getrennt von Plasma entwickelt.

  • KDE Plasma 5.7 (Bild: KDE)
  • Die Sprunglistenaktionen in Krunner (Bild: KDE)
  • Player können per Drag-and-Drop einem Ausgabegerät zugewiesen werden. (Bild: KDE)
  • Die Terminübersicht im Kalenderapplet ist wieder verfügbar. (Bild: KDE)
KDE Plasma 5.7 (Bild: KDE)

Die mit der Vorgängerversion eingeführten Sprunglisten für die Taskleiste sind nun auch in dem Schnellstartmenü Krunner verfügbar. Über die Sprunglisten können weitere Aktionen einer Anwendung durchgeführt werden, etwa das Öffnen eines neuen Fensters. Die Lautstärke kann nun außerdem über das Applet pro Anwendung geregelt werden und die Audioausgabe einer Anwendung kann per Drag-and-Drop einem bestimmten Gerät zugewiesen werden.

Mit dem für große Installationen gedachten Kiosk Framework können bestimmte Funktionen durch Administratoren eingeschränkt werden. Für Plasma 5.7 haben die Entwickler Kiosk korrigiert, sodass bei einer entsprechenden Richtlinie etwa die Einträge in dem Anwendungsstartmenü nicht mehr geändert werden können. Ebenso kann verhindert werden, dass Krunner genutzt wird, um Anwendungen zu starten.

Viel neuer Code für Wayland

Für Plasma 5.7 hat das Team nicht nur den Systemabschnitt der Kontrollleiste komplett neu geschrieben, um diesen künftig besser pflegen zu können. Auch die Taskleiste ist vollständig überarbeitet worden. Letzteres haben die Entwickler unter anderem dafür genutzt, die Unterstützung für Wayland in der Taskleiste umzusetzen.

Um den Wayland zuverlässiger zu machen, sind etwa 10.000 Zeilen Code zum Testen der Implementierung entstanden, was die Qualität wohl deutlich verbessern sollte. Ebenso lässt sich der Wayland-Code nun besser debuggen. Der für die Wayland-Arbeit hauptsächlich verantwortliche Martin Gräßlin hat außerdem das mit Qt 5.7 veröffentlichte virtuelle Keyboard integriert.

In Plasma 5.7 wird zudem das Sub-Surface-Protokoll von Wayland genutzt, sodass bestimmte Anwendungen wie etwa die Systemeinstellungen von Plasma nun nicht mehr fälschlicherweise mehrere Fenster öffnen, sondern die einzelnen Oberflächen korrekt in einem Fenster zusammenfassen. Das Team weist in seiner Ankündigung aber explizit darauf hin, dass trotz der Neuerungen noch nicht alle Funktionen im Vergleich zu dem alten X11 umgesetzt seien, sodass insbesondere einige komplexere Arbeitsabläufe noch nicht mit Wayland ausgeführt werden könnten.

Eine Übersicht über sämtliche Neuerungen findet sich im Changelog. Pakete für verschiedene Distributionen sollten demnächst erscheinen.


eye home zur Startseite
janoP 12. Jul 2016

Gut zusammengefasst! +1

Seitan-Sushi-Fan 10. Jul 2016

Dadurch, dass Qt5 angefangen hat, sich in Display-Konfiguration einzumischen, treten...

Seitan-Sushi-Fan 10. Jul 2016

Für die System-Installation braucht man Yast noch, aber danach kann das Teil...

mingobongo 07. Jul 2016

Wahrscheinlich ist das Plasma von KDE für den Raspberry Pi 3 zu lahm. Ansonsten würde ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CEMA AG, verschiedene Standorte
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: MS könnte ja auch mal das Core Hopping...

    honna1612 | 21:59

  2. Re: Gibt es bei uns auch

    Caturix | 21:59

  3. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    lottikarotti | 21:57

  4. Re: Wir kolonialisieren

    Kakiss | 21:56

  5. Re: Die Frage wäre ja...

    ssj3rd | 21:39


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel