• IT-Karriere:
  • Services:

KDE: Plasma-2-Meilenstein in einem Monat

Der KDE-Entwickler Sebastian Kügler zeigt seine Arbeit an QML-Applets in Plasma 2 und bekräftigt den Termin für eine Vorschau Mitte Dezember. Derweil geht das neue KWin in einen normalen Beta-Entwicklungsprozess über, da es als stabil genug dafür angesehen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Plasma 2 mit neuem Kalender-Applet
Plasma 2 mit neuem Kalender-Applet (Bild: Sebastian Kügler)

In einem sehr ausführlichen Blogeintrag beschreibt der KDE-Entwickler Sebastian Kügler seine Arbeit an der neuen Oberfläche Plasma 2, die komplett auf QML und Qt 5 aufbaut. Kügler bekräftigt darin erneut, dass eine erste Entwicklervorschau bereits in einem Monat, Mitte Dezember, veröffentlicht werden soll. Denn die Oberfläche sei mittlerweile für eine etwas größere Zielgruppe nutzbar.

Stellenmarkt
  1. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)
  2. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf

Allerdings schreibt Kügler ebenso, dass das Aussehen der Oberfläche "noch nicht in Stein gemeißelt" sei und das derzeitige Erscheinungsbild eher als funktionale Attrappe zu sehen sei denn als finale Version. Das KDE-Team überarbeitet die Arbeitsfläche für Plasma 2 zwar komplett, die meisten Funktionen sollen dabei aber erhalten bleiben, vielmehr soll die UI lediglich aufpoliert werden.

Diesen Ansatz unterstreicht Kügler mit Screenshots und Erklärungen einiger der Applets, an denen er arbeitet. Etwa dem Kalender-Applet, das nun wesentlich übersichtlicher ist als vorher und dank QtQuick2 auch leicht in der Lage dazu ist, sich an verschiedene Auflösungen und Pixeldichten anzupassen.

Teil der neuen KDE-Oberfläche ist natürlich auch der Windowmanager KWin, dessen Entwicklungszweig unter Qt 5 und den KDE Frameworks 5 dem Maintainer Martin Gräßlin mittlerweile als stabil genug erscheint, um KWin/5 in einen geordneten Entwicklungsprozess zu überführen. Das heißt, interessierte Nutzer können wie zu jeder anderen KWin-Version auch Fehlerberichte einreichen.

Eine stabile Version von Plasma 2 soll im Sommer 2014 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus VivoBook 14 S413IA-EB166T 14 Zoll Ryzen 5 8GB 512GB SSD für 730,13€, Asus VivoBook...
  2. (u. a. Anno History Collection für 26,29€, Monster Hunter World - Iceborne (Master Edition) für...
  3. (aktuell u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Urban...

neocron 24. Nov 2013

von klauen hat niemand geredet, aber gut ... dann von mir aus ...

Anonymer Nutzer 14. Nov 2013

Wird und werden in einer Überschrift aus drei Worten ist auch nice XD


Folgen Sie uns
       


Oneplus 8 Pro - Test

Das Oneplus 8 Pro hat eine Vierfachkamera, einen hochauflösenden Bildschirm mit hoher Bildrate und lässt sich endlich auch drahtlos laden - wir haben uns das Smartphone genau angeschaut.

Oneplus 8 Pro - Test Video aufrufen
Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

    •  /