• IT-Karriere:
  • Services:

KDE-PIM: Kolab und KDE planen für Kontact 5

Die Portierungsarbeiten der PIM-Komponenten auf die KDE Frameworks 5 und Qt5 schreiten gut voran, wie Aaron Seigo berichtet. Zeitpläne zur Veröffentlichung der Bibliotheken, Kontact 5 und einem neu erstellten Akonadi sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
KDEs Kontact-Suite und der Kolab-Client müssen auf Qt5 portiert werden.
KDEs Kontact-Suite und der Kolab-Client müssen auf Qt5 portiert werden. (Bild: Kolabsys)

Es sei "sagenhaft produktiv" gewesen, schreibt der inzwischen bei Kolab angestellte Aaron Seigo über das Wintertreffen der PIM-Hacker und -Nutzer in München. Das dort vereinbarte regelmäßige Treffen per IRC hat das erste Mal stattgefunden und bildet den Ausgangspunkt für eine bessere Koordinierung der Portierungsarbeiten auf Qt 5 und die KDE Frameworks 5, welche die PIM-Bibliotheken, die ausgereifte Client-Anwendung Kontact und den Speicherdienst Akonadi umfassen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Demnach sind die Aufspaltung und Neugestaltung der Bibliotheken bereits so weit fortgeschritten, dass die Trennung vollzogen werden kann. Wie bei den Frameworks ist auch für die PIM-Bibliotheken zusätzlich zu dem Wechsel auf Qt5 eine grundlegende Modularisierung der verschiedenen Bestandteile vorgesehen. Diese sollen dann auch als KDE Frameworks erscheinen.

Davon unberührt bleiben zunächst aber die Bibliotheken, die von Akonadi abhängen, sowie der Dienst zum Speicher der eigentlichen Daten und Metadaten selbst. Denn Christian Mollekopf und Seigo arbeiten an einer Neuimplementierung von Akonadi, in dem etwa statt einem relationalen Speicher ein Key-Value-Store eingesetzt wird. Weitere Details der Idee finden sich im KDE-Wiki. Noch ist diese Idee aber erst im Entstehen, so dass nicht klar ist, wie mit Clients verfahren wird, die Akonadi als Speicher nutzen.

Mollekopf stellte deshalb folgendes Szenario zur Diskussion. Die Qt4-Versionen von Akonadi und Kontact könnten weiter gepflegt werden. Zudem könnte Kontact 5 als Entwicklervorschau bereitgestellt werden, und das Team arbeitet an QML APIs und weiteren Neuerungen. Sobald das neue Akonadi bereit steht, könnte schließlich der endgültige Wechsel auf Qt5 folgen.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust
    19.-22 April 2021, online
  2. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    19./20. April 2021, online
Weitere IT-Trainings

Erst Ende Dezember oder Anfang Januar will das Team einen realistischen Terminplan für die Veröffentlichung erstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Star Wars Battlefront 2 (2017) für 10,49€, BioShock - The...
  2. (u. a. Heldenfilme in 4K: Venom, Spider-Man: Far From Home, Jumanji: The Next Level, Bloodshot...
  3. 59€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...

Trockenobst 04. Dez 2014

Mein Problem ist zunehmend nicht der Client, sondern die Inflexibilität des gesamten...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /