• IT-Karriere:
  • Services:

KDE: KWin unter Frameworks 5 kompiliert

Die Fensterverwaltung KWin lässt sich mit den KDE Frameworks 5 und damit auch mit Qt5 kompilieren. In einem Jahr soll die neue auf Qt5 und Wayland aufbauende Version der KDE-Plasma-Oberflächen erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
KWin lässt sich mit Qt5 kompilieren.
KWin lässt sich mit Qt5 kompilieren. (Bild: KDE/Screenshot: Golem.de)

Mit den Frameworks 5 wechselt das KDE-Team für die grundlegenden Bibliotheken zu Qt 5. Darauf sollen die in QML geschriebenen Plasma-Arbeitsflächen aufbauen. Ein zentraler Bestandteil der Arbeitsflächen, die Fensterverwaltung KWin, lässt sich nun unter Nutzung der Frameworks 5 und Qt5 kompilieren, wie Entwickler Martin Gräßlin in seinem Blog schreibt.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Hays AG, Thüringen

Dazu habe er nur sehr wenig Code durch Ifdef-Anweisungen speziell kontrollieren müssen, schreibt Gräßlin. Außerdem habe sich die Arbeit der vergangenen Monate weitgehend ausgezahlt. So seien die vom Compiler erzeugten Fehler wegen der Verwendung von QPixmap einfach zu beheben gewesen. Gräßlin hat den entsprechenden Code schlicht gelöscht, ohne dass dadurch Funktionalität verloren ging.

Noch kann KWin allerdings noch nicht unter den Frameworks 5 getestet werden, da der Event-Filter noch nicht für die Verwendung mit XCB umgeschrieben wurde. Dies möchte Gräßlin aber nachholen. Außerdem bittet er um Mithilfe bei der Portierung, wobei auch kleinere Aufgaben übernommen werden könnten, für deren Abarbeiten die Kenntnis des KWin-Codes nicht notwendig sei.

Plasma Workspaces 2 im Sommer 2014

Neben der Nutzung der Frameworks 5 und Qt 5 planen die Entwickler, die Plasma-Arbeitsflächen in QML umzuschreiben und den Displayserver Wayland einzusetzen. An Letzterem hat Gräßlin in den vergangenen Monaten ebenfalls gearbeitet, lässt dies wohl aber ruhen, bis KWin vollständig auf Qt 5 portiert ist.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    3.-7. Mai 2021, online
  2. PostgreSQL Fundamentals
    15.-18. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Noch Ende dieses Jahres sollen erste Testpakete der neuen KDE-Software-Generation unter Kubuntu zu Testzwecken bereitstehen, wie Sebastian Kügler schreibt. Dadurch sollen mögliche Integrationsprobleme der Software der vierten und fünften Generation frühzeitig erkannt werden. Immerhin plant das Team, Nutzern zu ermöglichen, Software mit "alter" und "neuer" Technik gleichzeitig zu verwenden.

Nach derzeitiger Planung sollen die Plasma Workspaces 2 mit Wayland als Displayserver im Sommer nächsten Jahres stabil zur Verfügung stehen. Sollte dies geschehen, werden Kügler zufolge in Kubuntu 14.10 Binärpakete für deren Verwendung bereitstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 3,33€
  3. 26,99€
  4. 19,49€

Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /