Abo
  • Services:
Anzeige
KWin lässt sich mit Qt5 kompilieren.
KWin lässt sich mit Qt5 kompilieren. (Bild: KDE/Screenshot: Golem.de)

KDE KWin unter Frameworks 5 kompiliert

Die Fensterverwaltung KWin lässt sich mit den KDE Frameworks 5 und damit auch mit Qt5 kompilieren. In einem Jahr soll die neue auf Qt5 und Wayland aufbauende Version der KDE-Plasma-Oberflächen erscheinen.

Anzeige

Mit den Frameworks 5 wechselt das KDE-Team für die grundlegenden Bibliotheken zu Qt 5. Darauf sollen die in QML geschriebenen Plasma-Arbeitsflächen aufbauen. Ein zentraler Bestandteil der Arbeitsflächen, die Fensterverwaltung KWin, lässt sich nun unter Nutzung der Frameworks 5 und Qt5 kompilieren, wie Entwickler Martin Gräßlin in seinem Blog schreibt.

Dazu habe er nur sehr wenig Code durch Ifdef-Anweisungen speziell kontrollieren müssen, schreibt Gräßlin. Außerdem habe sich die Arbeit der vergangenen Monate weitgehend ausgezahlt. So seien die vom Compiler erzeugten Fehler wegen der Verwendung von QPixmap einfach zu beheben gewesen. Gräßlin hat den entsprechenden Code schlicht gelöscht, ohne dass dadurch Funktionalität verloren ging.

Noch kann KWin allerdings noch nicht unter den Frameworks 5 getestet werden, da der Event-Filter noch nicht für die Verwendung mit XCB umgeschrieben wurde. Dies möchte Gräßlin aber nachholen. Außerdem bittet er um Mithilfe bei der Portierung, wobei auch kleinere Aufgaben übernommen werden könnten, für deren Abarbeiten die Kenntnis des KWin-Codes nicht notwendig sei.

Plasma Workspaces 2 im Sommer 2014

Neben der Nutzung der Frameworks 5 und Qt 5 planen die Entwickler, die Plasma-Arbeitsflächen in QML umzuschreiben und den Displayserver Wayland einzusetzen. An Letzterem hat Gräßlin in den vergangenen Monaten ebenfalls gearbeitet, lässt dies wohl aber ruhen, bis KWin vollständig auf Qt 5 portiert ist.

Noch Ende dieses Jahres sollen erste Testpakete der neuen KDE-Software-Generation unter Kubuntu zu Testzwecken bereitstehen, wie Sebastian Kügler schreibt. Dadurch sollen mögliche Integrationsprobleme der Software der vierten und fünften Generation frühzeitig erkannt werden. Immerhin plant das Team, Nutzern zu ermöglichen, Software mit "alter" und "neuer" Technik gleichzeitig zu verwenden.

Nach derzeitiger Planung sollen die Plasma Workspaces 2 mit Wayland als Displayserver im Sommer nächsten Jahres stabil zur Verfügung stehen. Sollte dies geschehen, werden Kügler zufolge in Kubuntu 14.10 Binärpakete für deren Verwendung bereitstehen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. SGH Service GmbH, Hildesheim
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: OT Kreditkarte kostenlos und kostenlose...

    mikeone | 12:52

  2. Re: Ich benutze nur SubRip-Untertitel (.srt) ...

    derats | 12:51

  3. Re: Schon bezeichnend das illegale Addons in Kodi...

    deinkeks | 12:51

  4. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:46

  5. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel