Abo
  • Services:

KDE: Fehler in Kmail ermöglicht Man-in-the-Middle-Angriffe

Im Code des POP3-Kioslaves in KDEs E-Mail-Anwendung Kmail beziehungsweise in Kdelibs ist ein Fehler, durch den ungültige Zertifikate ohne Abfrage akzeptiert werden. Angreifer könnten sich so in den verschlüsselten E-Mail-Verkehr einklinken.

Artikel veröffentlicht am ,
Der POP3-Kioslave verarbeitet ungefragt auch ungültige Zertifikate.
Der POP3-Kioslave verarbeitet ungefragt auch ungültige Zertifikate. (Bild: KDE/Screenshot: Golem.de)

Wer Kmail samt Kdelibs bis Version 4.13.2 nutzt, kann Opfer eines Man-in-the-Middle-Angriffs werden (CVE-2014-3494). Der für den Zugriff auf die verschiedenen Protokolle zuständige Kioslave akzeptiert bei POP3-Verbindungen auch unbekannte Zertifikate ohne Abfrage. Benutzern wird empfohlen, umgehend Version 4.13.3 der betroffenen Bibliothek einzuspielen. Einen Workaround gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Hays AG, Braunschweig

Angreifer könnten dem Betroffenen durch den Fehler ein Zertifikat unterschieben und so dessen E-Mail-Verkehr abgreifen, etwa auch Zugangsdaten, E-Mails oder andere persönliche Informationen. Der Kioslave initiiert keine Abfrage beim Nutzer, wenn er ein ungültiges Zertifikat verarbeitet. Zudem wird ein solches Zertifikat automatisch akzeptiert.

Betroffen sind alle Versionen der KDE-Bibliothek Kdelibs von Version 4.10.95 bis 4.13.2. Die Entwickler haben inzwischen ein Patch bereitgestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 33,99€
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

Till Eulenspiegel 19. Jun 2014

Die Version 4.13.3 wird nach derzeitiger Planung wohl erst am 8.7. released. Das ist...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /