Abo
  • Services:
Anzeige
KDE Plasma 5.5 ist erschienen.
KDE Plasma 5.5 ist erschienen. (Bild: KDE/CC-BY 3.0)

Neue und alte Technik in der Kontrollleiste

Anzeige

Zusätzlich zu Arbeiten am Hintergrund wie der Wayland-Technik sind für Plasma 5.5 einige neue Applets entstanden, die Hilfreiches bieten. So ist nun etwa der Wechsel zwischen Nutzern an demselben Gerät aus einer laufenden Sitzung heraus wesentlich einfacher, da dies über ein Applet oder auch im Startmenü ausgeführt kann. Ebenfalls hilfreich für den Einsatz von Plasma als Desktop in Umgebungen mit mehreren Benutzern ist ein Applet zur Anzeige der Speicherplatzbegrenzung (Disk Quota).

  • Noch mehr Breeze-Symbole (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Das neue Aussehen von Discover (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Die Bildschirmsperre soll unter Wayland endlich sicher sein. (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Die Standardschrift Noto (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Die Farbauswahl (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Applet zum Nutzerwechseln (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • KDE Plasma 5.5 (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Symbole alter Anwendungen werden wieder in der Kontrollleiste angezeigt.(Bild: KDE - CC BY 3.0)
Die Farbauswahl (Bild: KDE - CC BY 3.0)

Das in dem Plasma-Desktop verfügbare Konzept der Aktivitäten ist mit Hilfe eines Pagers nun außerdem einfacher virtualisierbar. Gezeigt werden in dem Pager die laufenden Aktivitäten sowie die mit diesen jeweils verknüpften Fenster. Überarbeitet haben die KDE-Entwickler für Plasma 5.5 auch das Applet zur Netzwerkverwaltung, das nun bessere Unterstützung für OpenVPN bietet und eine Validierung für die Konfigurationen von WPA/WPA2-Enterprise.

Das in dem Port auf Qt5 zunächst nicht bedachte Werkzeug zur Farbauswahl steht in Plasma 5.5 wieder als Applet für die Kontrollleiste bereit. Damit lassen sich die Farbwerte in verschiedenen Formaten wie Hex-Code oder RGB schnell in die Zwischenablage kopieren. Wieder eingeführt haben die Entwickler auch die Möglichkeit, Icons von Anwendungen in der Kontrollleiste abzulegen, auch wenn diese den Status-Notifier-Standard nicht unterstützten. Eigentlich hatte das Team dies vermeiden wollen, kommt damit aber nun einem Wunsch der Nutzer nach.

Noch mehr Design-Verbesserungen

Auch für Plasma 5.5 hat das Design-Team von KDE weiter an dem Breeze-Theme gearbeitet. Es soll nun konsistenter sein und noch mehr Symbole in diesem Stil zeigen. Die Übersicht zum Auffinden der Plasmoids genannten Miniprogramme ist nun zudem zweispaltig. Als Schriftfamilie werden in dem Plasma-Desktop jetzt standardmäßig die Noto Fonts genutzt, die von Google initiiert wurden. Ein neues Aussehen hat auch die Anwendung Discover bekommen, mit der Software einfach installiert werden kann. Das angepasste Design soll Nutzern den Umgang mit diesem Softwarecenter von KDE erleichtern.

Eine Übersicht über sämtliche Neuerungen findet sich im Changelog.

 KDE-Desktop: Plasma 5.5 ermöglicht Wayland-Tests

eye home zur Startseite
janoP 16. Dez 2015

Nein, das war gerade unter SC4 das problem. Es gab kaum gut aussehende und vor allem...

Filius 10. Dez 2015

Ich steh' nicht so auf Uralt-Software.

Teebecher 09. Dez 2015

Wie kommst Du jetzt auf Windows?

Seitan-Sushi-Fan 09. Dez 2015

Irgendein KDE-Entwickler hat letztens einen Screenshot der Wayland Session aufm Pi bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld
  3. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on: Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on
Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt
  1. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  2. Pixel 2 und 2 XL Neue Google-Smartphones sollen mit eSIM kommen
  3. Google Neue Pixel-Smartphones und Daydream View geleakt

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Blade Runner 2049: Ein gelungenes Update für die Zukunft
Blade Runner 2049
Ein gelungenes Update für die Zukunft

  1. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  2. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  3. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  4. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09

  5. Re: blödsinn

    maverick1977 | 05:06


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel