Abo
  • Services:
Anzeige
KDE Plasma 5.5 ist erschienen.
KDE Plasma 5.5 ist erschienen. (Bild: KDE/CC-BY 3.0)

Neue und alte Technik in der Kontrollleiste

Anzeige

Zusätzlich zu Arbeiten am Hintergrund wie der Wayland-Technik sind für Plasma 5.5 einige neue Applets entstanden, die Hilfreiches bieten. So ist nun etwa der Wechsel zwischen Nutzern an demselben Gerät aus einer laufenden Sitzung heraus wesentlich einfacher, da dies über ein Applet oder auch im Startmenü ausgeführt kann. Ebenfalls hilfreich für den Einsatz von Plasma als Desktop in Umgebungen mit mehreren Benutzern ist ein Applet zur Anzeige der Speicherplatzbegrenzung (Disk Quota).

  • Noch mehr Breeze-Symbole (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Das neue Aussehen von Discover (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Die Bildschirmsperre soll unter Wayland endlich sicher sein. (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Die Standardschrift Noto (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Die Farbauswahl (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Applet zum Nutzerwechseln (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • KDE Plasma 5.5 (Bild: KDE - CC BY 3.0)
  • Symbole alter Anwendungen werden wieder in der Kontrollleiste angezeigt.(Bild: KDE - CC BY 3.0)
Die Farbauswahl (Bild: KDE - CC BY 3.0)

Das in dem Plasma-Desktop verfügbare Konzept der Aktivitäten ist mit Hilfe eines Pagers nun außerdem einfacher virtualisierbar. Gezeigt werden in dem Pager die laufenden Aktivitäten sowie die mit diesen jeweils verknüpften Fenster. Überarbeitet haben die KDE-Entwickler für Plasma 5.5 auch das Applet zur Netzwerkverwaltung, das nun bessere Unterstützung für OpenVPN bietet und eine Validierung für die Konfigurationen von WPA/WPA2-Enterprise.

Das in dem Port auf Qt5 zunächst nicht bedachte Werkzeug zur Farbauswahl steht in Plasma 5.5 wieder als Applet für die Kontrollleiste bereit. Damit lassen sich die Farbwerte in verschiedenen Formaten wie Hex-Code oder RGB schnell in die Zwischenablage kopieren. Wieder eingeführt haben die Entwickler auch die Möglichkeit, Icons von Anwendungen in der Kontrollleiste abzulegen, auch wenn diese den Status-Notifier-Standard nicht unterstützten. Eigentlich hatte das Team dies vermeiden wollen, kommt damit aber nun einem Wunsch der Nutzer nach.

Noch mehr Design-Verbesserungen

Auch für Plasma 5.5 hat das Design-Team von KDE weiter an dem Breeze-Theme gearbeitet. Es soll nun konsistenter sein und noch mehr Symbole in diesem Stil zeigen. Die Übersicht zum Auffinden der Plasmoids genannten Miniprogramme ist nun zudem zweispaltig. Als Schriftfamilie werden in dem Plasma-Desktop jetzt standardmäßig die Noto Fonts genutzt, die von Google initiiert wurden. Ein neues Aussehen hat auch die Anwendung Discover bekommen, mit der Software einfach installiert werden kann. Das angepasste Design soll Nutzern den Umgang mit diesem Softwarecenter von KDE erleichtern.

Eine Übersicht über sämtliche Neuerungen findet sich im Changelog.

 KDE-Desktop: Plasma 5.5 ermöglicht Wayland-Tests

eye home zur Startseite
janoP 16. Dez 2015

Nein, das war gerade unter SC4 das problem. Es gab kaum gut aussehende und vor allem...

Filius 10. Dez 2015

Ich steh' nicht so auf Uralt-Software.

Teebecher 09. Dez 2015

Wie kommst Du jetzt auf Windows?

Seitan-Sushi-Fan 09. Dez 2015

Irgendein KDE-Entwickler hat letztens einen Screenshot der Wayland Session aufm Pi bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. MöllerTech International GmbH, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 299,00€
  3. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    cyberdynesystems | 05:43

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  3. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  4. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel