Abo
  • Services:

KDE: Calligra erstmals stabil veröffentlicht

Neben reinen Office-Anwendungen bietet Calligra 2.4 auch Grafikanwendungen oder eine Notizapplikation. Es ist die erste stabile Veröffentlichung von Calligra seit der Trennung von KOffice.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Anwendung Words mit den Bedienelementen am Rand
Die Anwendung Words mit den Bedienelementen am Rand (Bild: Calligra)

Mit Calligra 2.4 haben die KDE-Entwickler erstmals eine stabile Version ihrer Grafik- und Office-Programme veröffentlicht. In der Ankündigung schreiben sie, dass es deshalb vielleicht nicht angebracht sei, von "Neuigkeiten" zu sprechen.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

In der etwa eineinhalbjährigen Entwicklungszeit seit der Umbenennung von KOffice in Calligra hat sich einiges geändert. So wurden große Teile der Textverarbeitung Words umgeschrieben. Die Layout-Engine zur Darstellung von Text wurde komplett neu geschrieben und sollte nun die meisten Funktionen des ODF-Standards darstellen können.

Neben der Unterstützung des ODF-Standards hat das Team auch die Importfunktionen für Microsoft-Office-Dokumente verbessert. Die Entwickler haben zudem die Oberfläche der Anwendungen überarbeitet. Diese sollen nun einfacher zu bedienen sein, jedoch eine Fülle an Optionen bieten.

Krita wird Profitool

Die Zeichenanwendung Krita eignet sich nach Meinung der Entwickler nun auch erstmals für den professionellen Einsatz. Zwar können mit Krita auch Bilder bearbeitet werden, das Erstellen von Zeichnungen oder Comics liegt jedoch im Fokus der Entwickler.

Calligra enthält im Vergleich zu KOffice auch zwei neue Anwendungen: Flow und Braindump. Flow dient dem Erstellen von Flussdiagrammen und orientiert sich an Microsoft Visio. Mit der Notizapplikation Braindump lassen sich neben Text auch Bilder und Videos in die Notizen einfügen.

Active und Mobile

Da die Kernbibliotheken von Calligra, die sogenannte Office-Engine, vom User Interface getrennt ist, sollen andere Oberflächen leichter erstellt werden können. Dies versucht auch das Calligra-Team und stellt mit Calligra Mobile Anwendungen vor, die auf einem Nokia N900 laufen. Damit lassen sich Texte, Tabellen und Präsentationen ansehen und bearbeiten.

Die Funktion zum Bearbeiten von Dokumenten fehlt Calligra Active noch. Die Office-Anwendungen sind gut in die KDE-Tablet-Oberfläche Plasma Active integriert und werden auf dem Vivaldi-Tablet zur Verfügung stehen.

Die für Calligra 2.4 geplanten und umgesetzten Funktionen sind im KDE-Wiki verfügbar. Der Quellcode kann über die Spiegelserver des KDE-Projekts heruntergeladen werden. Binärpakete stehen für verschiedene Distributionen bereit, ein experimenteller Windows-Installer wird ebenfalls angeboten. An einer Android-Portierung arbeiten die Entwickler noch.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Seitan-Sushi-Fan 12. Apr 2012

Wenn das noch nicht in den Repos ist, spricht das für den schlechten KDE-Support von...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /