Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Kazam hat das Tornado 348 vorgestellt: Das 5 Millimeter flache Android-Smartphone wird mit einem langsamen Mediatek-Octacore ohne LTE ausgeliefert. Das 4,8-Zoll-OLED-Display tauscht Kazam einmalig kostenlos aus, wenn es kaputt gehen sollte.

Artikel veröffentlicht am ,
Kazam Tornado 348
Kazam Tornado 348 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der britische Hersteller Kazam hat sein Smartphone-Angebot um das Tornado 348 erweitert. Wir konnten den Kitkat-Androiden in London bereits ausprobieren: Mit nur 5,15 mm Höhe und 96 Gramm Gewicht ist das Tornado 348 dünner sowie leichter als das iPhone 6, technisch aber schwächer.

Stellenmarkt
  1. Leiterin / Leiter (w/m/d) des Referats Cyber-Sicherheit bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
Detailsuche

Kazam verbaut in dem 140 x 68 mm großen Tornado 348 ein OLED-Panel von Samsung mit 4,8-Zoll-Diagonale, das Display löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf (dies entspricht 306 ppi). Das Gorilla-Glas von Corning tauscht Kazam innerhalb von zwölf Monaten einmalig kostenlos aus, sollte es beschädigt worden sein.

  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Angetrieben wird das Tornado 348 von Mediateks MT6592. Anders als im Wiko Highway taktet Kazam die acht Cortex-A7-Kerne mit bis zu 1,7 statt 2,0 GHz, um die Wärmeentwicklung zu verringern. Dadurch und wegen des nur 1 GByte großen Arbeitsspeichers fühlt sich das Tornado 348 noch träger als das Highway an, die Mali-450-Grafikeinheit ist zudem schwach.

Wir erreichen im 3DMark Ice Storm Unlimited nur 7.147 Punkte, die sich aus 6.502 Punkten im Grafik-Test und 10.953 Punkten im Physik-Test zusammensetzen. Zum Vergleich: Das ebenfalls sehr dünne iPhone 6 schafft insgesamt 17.270 Punkte, davon allein rund 23.000 Punkte für die Grafikeinheit und gut 9.000 für den Prozessor.

  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Kazam Tornado 348 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die rückwärtige Hauptkamera des Kazam Tornado 348 löst mit 8 Megapixeln auf, bietet einen LED-Blitz und einen Autofokus, ein Bildstabilisator fehlt. Die Frontkamera liefert 5 Megapixel, sie kann wie die rückwärtige 1.080p-Videos aufnehmen. Diese werden wie Bilder auf dem internen 16-GByte-Speicher oder einer bis zu 32 GByte großen Micro-SD-Karte gespeichert.

Das Kazam Tornado 348 bietet WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0 und funkt per Quadband-GSM. LTE sowie NFC fehlen hingegen, da der Mediatek MT6592 diese Funktionen nicht unterstützt. Der fest verbaute Akku bietet trotz der flachen Bauweise 2.050 mAh, er soll eine Standby-Zeit von bis zu 348 Stunden liefern - daher auch der Name des Smartphones. Als Betriebssystem dient ein Stock-4.4.2-Android.

Ab Ende November möchte Kazam das Tornado 348 für 300 Euro in den deutschen Handel bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thora_Zoltral 24. Okt 2014

1.Der Hauptspeicher ist nicht erweiterbar 16GB intern 2. Nur 1MB RAM Hauptspeicher. 2...

Harald Berger 23. Okt 2014

Die ganze Apple-Sippe ist nur am rumheulen. Wann lernen Sie es endlich? Warum wollt ihr...

MisterProll 21. Okt 2014

Dürfte der einzige Schwachpunkt an dem Phone sein.

neocron 21. Okt 2014

wie hier Leute immer wieder mit ihrem Zeug angeben ... huiuiui ... diese sind jedoch nur...

Leichse 21. Okt 2014

Standby = Display aus, Flugmodus an... Was hat das bitte mit surfen, E-Mail und Co zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /