Abo
  • Services:

Kaveri-Nachfolger: Carrizo 2015 mit DDR3-Unterstützung für Sockel FM2+

Eine inoffizielle AMD-Roadmap gibt einen detaillierteren Ausblick auf Carrizo. Diese APU-Reihe wird der Nachfolger von Kaveri für den Sockel FM2+, soll weiterhin DDR3- statt DDR4-Speicher unterstützen und nutzt die Excavator-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Roadmap zeigt Carrizo für 2015.
Die Roadmap zeigt Carrizo für 2015. (Bild: Semi-Accurate-Forum)

Auf Kaveri folgt Carrizo und auf Kabini folgt Beema, so weit sind AMDs Pläne bekannt. Ein Folie zeigt weitere Informationen zu Carrizo: Die APU ist kompatibel mit dem Kaveri-Sockel FM3+ und nutzt weiterhin DDR3-Speicher. Neu sind die Excavator-CPU-Module und eine TDP von nur 65 statt 95 Watt.

DDR3 statt DDR4, Excavator statt Steamroller

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Während Intel ab Ende 2014 mit Haswell-EP und ab Mitte 2015 mit Skylake auf DDR4-Speicher setzt, verweilt AMD vorerst bei DDR3. Dies bedeutet zwar eine geringere Datentransferrate, diese dürfte jedoch durch die gemeinsame Speicherverwaltung Huma ausgeglichen oder bei entsprechender Programmierung überkompensiert werden. Wie teuer DDR4-Speicher bei gleicher Kapazität wird, gilt es noch abzuwarten.

Für Kaveri nutzt AMD die Steamroller-Architektur, für Carrizo plant der Hersteller, die Excavator-Technik und damit die bisher letzte bekannte Ausbaustufe der Bulldozer-Architektur einzusetzen. Welche Verbesserungen Excavator bietet, ist bis auf die Unterstützung der AVX2-Befehle unbekannt.

Schnellere Grafikeinheit und geringere TDP dank 20 nm

Die in der Roadmap genannte "Next Gen Radeon Graphics" dürfte weiterhin die GCN-Architektur in Form von acht Compute Units (512 ALUs) liefern. Da der bisher schnellste Kaveri-A10-Chip die Grafikeinheit mit nur 720 MHz taktet, ist hier viel Spielraum für Frequenzerhöhungen.

Möglich wird dies vermutlich durch den planaren 20-Nanometer-Fertigungsprozess, den TSMC Anfang 2014 starten möchte - bis 2015 dürfte diese Technik ausgereift sein. Die neue Fertigung dürfte der Grund sein, warum die TDP bei 65 statt 95 Watt liegt.

FX bleibt, Kabini auch für Sockel FS1b

In der höchsten Leistungsklasse sollen die Vishera-FX der Roadmap zufolge bis 2015 die Stellung halten. Ob AMD die Piledriver-basierten CPUs auch im 20-Nanometer-Verfahren mit mehr Takt fertigen wird, zeigt die Folie nicht. Dafür soll Kabini auch für den Sockel FS1b erscheinen, dieser ist eigentlich für Notebooks gedacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 8,99€
  4. 8,49€

dabbes 01. Dez 2013

nix bekannt, hört sich aber gut an.

/mecki78 29. Nov 2013

Der heißt zwar Carazza, aber Carazza, Carrizo, who cares? http://www.bifi.de/produkte...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /