Abo
  • Services:
Anzeige
Kaveri könnte häufiger als Richland in Notebooks eingesetzt werden.
Kaveri könnte häufiger als Richland in Notebooks eingesetzt werden. (Bild: HP)

Kaveri: Deutlich effizientere APUs für sparsame Notebooks geplant

Kaveri könnte häufiger als Richland in Notebooks eingesetzt werden.
Kaveri könnte häufiger als Richland in Notebooks eingesetzt werden. (Bild: HP)

Erste Spezifikationen von AMDs Kaveri-APUs für Notebooks zeigen eine signifikant verbesserte Leistung pro Watt verglichen mit den Richland-Modellen. Aber: Die 19-Watt-Kaveris bieten zwar schnelle Grafikeinheiten, CPU-seitig dürfte es gegen die Beema-APUs jedoch eng werden.

Bisher hat AMD drei Kaveri-Modelle für Desktopcomputer vorgestellt, nur zwei sind im Handel verfügbar. Im umsatzstarken Notebooksegment sind einzig die im Mai 2013 vorgestellten Richland-APUs erhältlich, im dritten Quartal 2014 soll sich dies ändern.

Anzeige

Zwar sind Folien von Baidu mit Vorsicht zu genießen, die Daten passen jedoch zu denen, die HP veröffentlicht hat: AMD plant, drei Kaveri-Modelle mit 35, 19 und eines mit 17 Watt TDP vorzustellen. Diese steigern die Energieeffizienz, verglichen mit ihren Richland-Pendants, unserer Einschätzung nach drastisch.

Module / ThreadsCPU-TaktCPU-TurboGCN-ALUsGPU-TaktGPU-TurboSpeicherTDP
FX-7600P2 / 42,7 GHz3,6 GHz512600 MHz686 MHzDDR3-213335 Watt
A10-7400P2 / 42,5 GHz3,4 GHz384576 MHz654 MHzDDR3-186635 Watt
A8-7200P2 / 42,4 GHz3,3 GHz256553 MHz626 MHzDDR3-213335 Watt
FX-75002 / 42,1 GHz3,3 GHz384496 MHz553 MHzDDR3-160019 Watt
A10-73002 / 41,9 GHz3,2 GHz384464 MHz533 MHzDDR3-160019 Watt
A8-71002 / 41,8 GHz3,0 GHz256450 MHz614 MHzDDR3-160019 Watt
A8-70001 / 22,2 GHz3,0 GHz192494 MHz533 MHzDDR3-160017 Watt
Kaveri-Spezifikationen

Die jeweils schnellste Version trägt ein FX-Präfix, die 35-Watt-APUs sind mit einem P-Suffix gekennzeichnet. Der FX-7600P wird der schnellste Chip. Der A10-7400P soll den A10-5750M beerben. Der aktuelle A10-5757M bietet zwar eine etwas schnellere Grafikeinheit als der A10-5750M, unterstützt dafür aber nur langsameren DDR3-1600-Speicher. Der A10-7400P kann hingegen mit schnellerem DDR3-1866-RAM umgehen.

Die CPU-Frequenzen sind ähnlich, Kaveri bietet aber bisherigen Messungen zufolge eine deutlich höhere Leistung pro Takt. Die Radeon R7 genannte Grafikeinheit mit GCN-2.0-Architektur und 512 Shadereinheiten bei bis zu 553 MHz sollte die Radeon HD 8650G hinter sich lassen.

Schnelle 19-Watt-Modelle

Noch offensichtlicher wird die Effizienzsteigerung im 19-Watt-Segment: Der FX-7600 rechnet mit 2,1 bis 3,3 GHz und die 384 ALUs mit bis zu 553 MHz. Der A8-5545M (Richland) erreicht nur 1,7 bis 2,7 GHz - die Grafikeinheit bietet zwar die gleiche Anzahl Recheneinheiten, jedoch nur die veraltete VLIW-Technik.

Wir schätzen prozessorseitig einen Vorsprung von durchschnittlich gut einem Drittel, GPU-seitig abseits von Compute-Anwendungen etwa 10 bis 15 Prozent. Die integrierte Grafikeinheit wäre damit deutlich flotter als die von Beema mit nur 128 ALUs. Die Prozessorgeschwindigkeit dürfte jedoch nicht allzu weit von der eines A6-6310 entfernt sein.


eye home zur Startseite
Ovaron 06. Mai 2014

In der Sache stimme ich Dir zu. Dir ist aber scheinbar entgangen das der Vergleich nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  3. mobileX AG, München
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. CoD: Infinite Warefare Legacy Edition 25,00€)
  2. 59,00€
  3. (u. a. PlayStation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Schadensersatzpflicht für fahrlässige...

    aLpenbog | 14:23

  2. Re: Unser Loggmittel?

    Theoretiker | 14:22

  3. Kenne ich

    kotzwuerg | 14:21

  4. Re: bitte klär mich jemand nochmal auf...

    BLi8819 | 14:21

  5. Re: Siri und diktieren

    ArcherV | 14:19


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel