Kaufberatung: Die besten Kopfhörer und Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC finden

Nicht nur der Klang zählt - beim Kauf von ANC-Kopfhörern oder Bluetooth-Hörstöpseln gibt es einiges zu beachten.

Artikel von veröffentlicht am
Bei ANC-Kopfhörern gibt es klare Empfehlungen.
Bei ANC-Kopfhörern gibt es klare Empfehlungen. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Immer mehr Kopfhörer und Bluetooth-Hörstöpsel haben eingebaute Technik zur aktiven Geräuschunterdrückung. Active Noise Cancellation (ANC) bedeutet, dass ein Gegenschall in den Kopfhörer oder den Hörstöpsel gespielt wird, mit dem sich störende Außengeräusche reduzieren lassen. Die Technik wurde ursprünglich für den Einsatz in Flugzeugen entwickelt, aber besonders leistungsfähige ANC-Geräte können auch Alltagsgeräusche verringern und im Idealfall möglichst viel Stille schaffen.

Inhalt:
  1. Kaufberatung: Die besten Kopfhörer und Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC finden
  2. Die besten ANC-Geräte sind von Apple, Bose, Jabra und Sony

Wir gehen in unserer Kaufberatung darauf ein, worauf geachtet werden sollte, wenn ein Gerät mit ANC-Technik angeschafft werden soll. Hierbei geben wir Empfehlungen für ANC-Geräte, basierend auf unseren Tests solcher Produkte aus den zurückliegenden Monaten. Vor allem in diesem Jahr kamen ungewöhnlich viele Hersteller mit ihren ersten Bluetooth-Hörstöpseln mit ANC-Technik auf den Markt, aber auch im Bereich der ANC-Kopfhörer hat sich dieses Jahr einiges getan.

Der Haupteinsatzzweck von ANC-Kopfhörern ist sicherlich bei Flügen, aber in Anbetracht der Coronapandemie wird deutlich weniger geflogen als sonst. Aber auch Fahrgeräusche etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln lassen sich so zum Teil deutlich verringern. Das gilt auch für Baustellenlärm in der Nachbarschaft oder lauten Verkehrslärm etwa im Büro bei geöffnetem Fenster.

ANC-Geräte machen Krach erträglich

Auch im Homeoffice kann ein ANC-Gerät eine Erleichterung sein, um etwa die Geräuschkulisse spielender Kinder im Haushalt zu vermindern. Leistungsfähige ANC-Geräte sind auch dann hilfreich, wenn wir bei der Arbeit keine Musik hören wollen, sondern einfach nur eine Krachkulisse nicht mehr ertragen wollen. Bisher können gute ANC-Kopfhörer Lärm besser vermindern als ebenfalls gute ANC-Hörstöpsel.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer - Embedded Systems (m/w/d)
    IAV GmbH, Sindelfingen
  2. Frontend Developer (m/w/d) E-Commerce-Suite
    ecovium GmbH, Neustadt am Rübenberge, Pforzheim, Düsseldorf
Detailsuche

Wenn es um die Anschaffung eines ANC-Geräts geht, sollte überlegt werden, unter welchen Bedingungen diese vor allem verwendet werden sollen. Die meisten ANC-Kopfhörer lassen sich auch im Kabelbetrieb nutzen. Dadurch können die Kopfhörer auf Reisen mit dem Entertainment-System eines Flugzeugs verwendet werden. Außerdem lassen sich ANC-Kopfhörer viel länger ohne jegliche Unterbrechungen auch bei langen Interkontintentalflügen verwenden, weil diese entsprechend lange Akkulaufzeiten bieten.

Bluetooth-Hörstöpsel müssen meist nach etwa sechs Stunden aufgeladen werden. Bei sehr langen Flügen sind sie also nicht ohne Unterbrechungen nutzbar. Außerdem lassen sich bauartbedingt Bluetooth-Hörstöpsel nicht ohne weitere Hilfsmittel mit dem Entertainment-System des Flugzeugs verwenden. Hier kann ein Bluetooth-Transmitter eine Lösung sein. Der Vorzug von Bluetooth-Hörstöpseln ist, dass sie im Reisegepäck deutlich weniger Platz einnehmen als ein ANC-Kopfhörer.

  • Apples Airpods Pro im Ladeetui (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Apples Airpods Pro (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Apples Airpods Pro (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Freebuds Pro im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Huaweis Freebuds Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Huaweis Freebuds Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Jabras Elite 85t (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 85t im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Boses Quiet Comfort Earbuds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort Earbuds im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Elite 85t, in der Mitte Quiet Comfort Earbuds und rechts Airpods Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 und daneben Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Sonys WH-1000XM4 und daneben Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die geringe Größe der Bluetooth-Hörstöpsel sorgt hingegen vielfach für Frust bei der Steuerung. Viele Hersteller setzen dabei auf Sensorflächen. Wenn dann darauf zu viele Befehle untergebracht sind, passiert es immer wieder, dass Bedienungsgesten falsch erkannt werden und dann etwa ein Lied weiter gesprungen wird, anstatt nur die Lautstärke zu verändern. Diesbezüglich ist es bei Kopfhörern einfacher, weil schlicht mehr Fläche dafür zur Verfügung steht.

ANC macht Kopfhörer und Hörstöpsel windempfindlich

Ein ganz großes Problem bei vielen ANC-Geräten ist die hohe Windempfindlichkeit. Prinzipbedingt brauchen ANC-Geräte außen Mikrofone, mit denen die Umgebungsgeräusche analysiert werden, um einen passenden Gegenschall ausspielen zu können. Daher müssen sich Gerätehersteller Lösungen einfallen lassen, damit Windgeräusche nicht laut pfeifend zu hören sind.

Sony WH-1000XM4 kabellose Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, optimiert für Amazon Alexa, Headset mit Mikrofon) Schwarz

Ein anderes Problem ist das Eigenrauschen des ANC. Wenn Hersteller nicht aktiv etwas dagegen unternehmen, erzeugt ein aktiver ANC ein Grundrauschen, das bei Hörspielen, Hörbüchern, Podcasts oder Filmen durchaus störend ist. Sobald Musik abgespielt wird, ist das Rauschen meist nicht mehr so stark wahrnehmbar. In jedem Fall ist ein solches Produkt nicht geeignet, möglichst viel Stille zu erzeugen.

Transparenzmodus wurde bei vielen Herstellern besser

Starke Verbesserungen gab es in den vergangenen Jahren bei der Leistung des Transparenzmodus, der bei ANC-Kopfhörern oft vorhanden ist. Dieser dient dazu, gezielt die Umgebungsgeräusche wahrzunehmen. Anfangs klang dieser Modus bei vielen Geräten so unnatürlich, dass wir den lieber gar nicht verwenden wollten. Mittlerweile klingt dann im Idealfall alles so, als wenn wir gar keinen Kopfhörer tragen.

  • Apples Airpods Pro im Ladeetui (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Apples Airpods Pro (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Apples Airpods Pro (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Freebuds Pro im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Huaweis Freebuds Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Huaweis Freebuds Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Jabras Elite 85t (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Elite 85t im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Boses Quiet Comfort Earbuds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Quiet Comfort Earbuds im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Elite 85t, in der Mitte Quiet Comfort Earbuds und rechts Airpods Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 und daneben Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Apples Airpods Pro im Ladeetui (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Viele Bluetooth-Hörstöpsel haben mit Schritthall zu kämpfen. Wenn die Aufsätze stark abdichten, erzeugt das einen Druck im Ohr, der jeden einzelnen Schritt beim Laufen im Ohr als dumpfes Auftreten hörbar macht. Das ist unangenehm und mindert den Musikgenuss deutlich. Bisher kümmern sich nur wenige Hersteller um dieses Problem. Außerdem kann die starke Abdichtung dazu führen, dass es bei so manchem Bluetooth-Hörstöpsel im Ohr schmerzt, wenn wir diese bedienen, weil die Stöpsel unter Umständen weiter ins Ohr gedrückt werden, was dann unangenehm wird.

Apple AirPods Pro mit MagSafe Ladecase (2021)

Ein weiteres Problem ist die Verwendung von Bluetooth-Hörstöpseln unter einer Mütze. Aufgrund des komplett kabellosen Designs sind die Geräte eigentlich genau dafür optimiert. Aber wenn die Stöpsel zu groß sind, ragen sie so weit aus dem Ohr, dass eine Mütze diese schmerzhaft ins Ohr drückt - das Problem gibt es bei sehr vielen Modellen. Zudem kann es bei Bluetooth-Hörstöpseln unangenehme Raschelgeräusche geben, sobald wir den Kopf bewegen und der Mützenstoff über das Gehäuse gleitet.

Die meisten ANC-Kopfhörer können parallel mit zwei Geräten über Bluetooth verbunden sein, während es bei Bluetooth-Hörstöpseln die absolute Ausnahme ist, obwohl diese Fähigkeit im Alltag immer wieder von Vorteil ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Die besten ANC-Geräte sind von Apple, Bose, Jabra und Sony 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Nachhaltig 29. Dez 2020

Nach meiner Recherche gibt es aktuell nur noch bei Bang und Olufsen Austauschakkus für...

samuelle 10. Dez 2020

Hallo zusammen, vielen Dank für die Infos. Das mit einem BT-Adapter werde ich mal...

andreas_ 08. Dez 2020

Mir wurde versichert, dass die App ein Muss ist und daher habe ich sie gar nicht gekauft...

letootel 07. Dez 2020

... zumindest in dieser Gerätekategorie. Wer sich wirklich von seiner Umwelt abschotten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Artikel
  1. Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
    Heimkino und Hi-Fi
    Onkyo meldet Konkurs an

    Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

  2. Framedeck: Bastler verwandelt Framework Laptop in Retro-Terminal-PC
    Framedeck
    Bastler verwandelt Framework Laptop in Retro-Terminal-PC

    Mainboard und der Akku des Framework Laptop bilden die Grundlage des Framedeck, das seinerseits von einem PC der 80er inspiriert wurde.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080 Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger [Werbung]
    •  /