Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.

Artikel von veröffentlicht am
Die Auswahl smarter Lautsrpecher wird immer größer.
Die Auswahl smarter Lautsrpecher wird immer größer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Immer mehr Geräte in immer mehr Variationen machen den Markt smarter Lautsprecher zunehmend unübersichtlich. Vorbei sind die Anfangszeiten, als sich Kunden zwischen zwei Echo-Lautsprechern oder zwei Google-Home-Lautsprechern entscheiden mussten. Sowohl Amazon als auch Google haben ihre digitalen Assistenten für Dritthersteller geöffnet und viele Anbieter aus der klassischen Hi-Fi-Branche bieten mittlerweile entsprechende smarte Lautsprecher. Und Apples Siri ist auch auf Lautsprecher gekommen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann


    •  /