Abo
  • IT-Karriere:

Kassel: Diebe holen Apple-Hardware während der Fahrt aus Lkw

Wie bei Fast & Furious sollen Diebe einen Lkw mit iPads und iPhones während der Fahrt ausgeräumt haben. Die Tat geschah in der Nähe von Kassel.

Artikel veröffentlicht am ,
Kassel: Diebe holen Apple-Hardware während der Fahrt aus Lkw
(Bild: Fabrizio Bensch/Reuters)

Möglicherweise wie in einem Actionfilm ist der Diebstahl der Ladung eines Lkw einer tschechischen Spedition abgelaufen. Der Lastwagen war von Waalwijk in den Niederlanden in die Tschechische Republik unterwegs. Wohl während der Fahrt wurden von sieben Paletten 125 iPads, vier iPad Mini, 30 iPhones und zwei Apple-Keyboards gestohlen, wie das Polizeipräsidium Nordhessen mitteilte.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Am Dienstagabend um 22:30 Uhr war der 46-Jährige mit seinem Truck in Richtung Deutschland gestartet. Ein Tankstopp und eine erste Ruhepause folgten später in der Nacht um 1:40 Uhr an der Tank- und Rastanlage Lichtendorf-Süd bei Schwerte. Während der Pause war der Lkw im erleuchteten und videoüberwachten Bereich der Zapfsäulen abgestellt. Ein weiterer kurzer Stopp für eine Toilettenpause folgte rund 30 Kilometer vor Kassel. Morgens um kurz nach 5 Uhr stellte der Fahrer dann fest, dass Diebe Teile seiner Ladung geplündert hatten und meldete sich über den Notruf bei der Polizei in Kassel.

Derzeit deute alles darauf hin, so die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Kassel-Ost, dass die Täter während der Fahrt ein lebensgefährliches Manöver starteten. Den Erkenntnissen anderer Polizeibehörden zufolge fahren dabei größere Geländelimousinen mitten in der Nacht direkt hinter einen Truck und halten dessen Geschwindigkeit. Die Täter klettern dann über die Motorhaube ihres Fahrzeugs an die Rückseite des Lkw. "Dort wird die Laderaumtür aufgebrochen, das Planenschloss geknackt oder die Plane aufgeschnitten." Die Elektronik wird dann von Hand zu Hand nach hinten über die Motorhaube in den Wagen der Diebe weitergegeben. Die Aktion dauert in der Regel nur wenige Minuten und wird vom Lkw-Fahrer nicht bemerkt, weil der Verfolger von den Außenspiegeln nicht erfasst wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,32€
  3. 26,99€
  4. (-56%) 19,99€

Technikfreak 19. Jan 2014

Du kennst ja seine Pläne nicht, ob er später mal noch etwas zu und abladen wollte...

Technikfreak 17. Jan 2014

Du solltest mal die ganzen Kommentare lesen. Es geht darum, dass man möglicherweise mit...

Technikfreak 17. Jan 2014

Der Video beweist gar nix, er zeigt nur, dass man möglicherweise unter gewissen...

Technikfreak 17. Jan 2014

Möglich ist alles, aber ich denke, es waren Ausserirdische... Aprophis ist schon lange...

Michael H. 17. Jan 2014

Doch sind sie. Auf lieferscheinen in Europa müssen diese aus Zollgründen bestimmte...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /