• IT-Karriere:
  • Services:

Palantir in Hessen: kein Kommentar

Auch den hierzulande nicht weniger umstrittenen Einsatz von Programmen zur Big-Data-Analyse des kalifornischen Anbieters Palantir hält die Regierung prinzipiell "für mit dem deutschen Recht vereinbar". Es spreche zumindest nichts dagegen, verschiedene Polizeidatenbanken zu verknüpfen und dabei Verbindungsdaten etwa mit Informationen aus ausgelesenen Mobiltelefonen Verdächtiger oder aus sozialen Medien zusammenzuführen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

Hierzulande arbeitet Hessens Polizei als erste Sicherheitsbehörde mit Software des 2003 von Peter Thiel gegründeten Unternehmens, in das unter anderem die CIA Geld gesteckt hat. Bürgerrechtler und Oppositionspolitiker beklagen, dass das einschlägige System Hessendata faktisch eine Rasterfahndung durchführe, der eigentlich enge rechtliche Grenzen gesetzt seien. Die Bundesregierung will sich dazu nicht konkret äußern, da es sich um eine Ländersache handle. Vergabeverfahren für vergleichbare Big-Data-Software liefen auf Bundesebene derzeit nicht.

Gleichzeitig verwies das Innenministerium darauf, dass das BSI einen eigenen Warn- und Informationsdienst (WID) rund um Schwachstellen in Softwareprodukten betreibt. Dieser richte sich primär an Bundesbehörden, kann aber von jedermann abonniert werden: 2016 seien darüber 2.041, im vorigen Jahr 2.225, in diesem Jahr mit Stand Mitte November bisher 1.088 "Kurzinformationen" veröffentlicht worden.

FDP rügt unverantwortliche IT-Sicherheitspolitik

Stephan Thomae, Vizefraktionschef der Liberalen im Bundestag, bezeichnete es gegenüber Golem.de als "staatliche Aufgabe ersten Ranges, die digitale Infrastruktur zu schützen". Die Bundesregierung setze dabei aber einen "völlig falschen Fokus". Dass das BSI seit 2015 nur ein einziges Mal von oben beauftragt worden sei, die Sicherheit von Software eines ausländischen Herstellers zu überprüfen, "ist unverantwortlich".

Das Kabinett belegt laut dem FDP-Politiker damit seine "vollständige Untätigkeit in einem hochsensiblen Bereich" und nehme mit seiner Leichtfertigkeit "Sicherheitslücken in der Informations- und Kommunikationstechnik billigend in Kauf". Darüber könnten Daten und Informationen an die Hersteller, ausländische Geheimdienste oder sonstige unberechtigte Dritte fließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kaspersky, Palantir & Co.: BSI macht keine Sicherheitschecks bei Behördensoftware
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. (-67%) 19,99€
  3. 22,99€
  4. 2,49€

Cok3.Zer0 29. Nov 2018

Oder der/die TÜV die Sicherheit vom IE prüft. Oder die Bundeswehr Spezifikationen für...

Eswil 29. Nov 2018

Meiner Meinung nach hat die FDP auch nicht viel verstanden. Diese ganze Prüfung ist doch...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

    •  /