• IT-Karriere:
  • Services:

Palantir in Hessen: kein Kommentar

Auch den hierzulande nicht weniger umstrittenen Einsatz von Programmen zur Big-Data-Analyse des kalifornischen Anbieters Palantir hält die Regierung prinzipiell "für mit dem deutschen Recht vereinbar". Es spreche zumindest nichts dagegen, verschiedene Polizeidatenbanken zu verknüpfen und dabei Verbindungsdaten etwa mit Informationen aus ausgelesenen Mobiltelefonen Verdächtiger oder aus sozialen Medien zusammenzuführen.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. PM-International AG', Speyer

Hierzulande arbeitet Hessens Polizei als erste Sicherheitsbehörde mit Software des 2003 von Peter Thiel gegründeten Unternehmens, in das unter anderem die CIA Geld gesteckt hat. Bürgerrechtler und Oppositionspolitiker beklagen, dass das einschlägige System Hessendata faktisch eine Rasterfahndung durchführe, der eigentlich enge rechtliche Grenzen gesetzt seien. Die Bundesregierung will sich dazu nicht konkret äußern, da es sich um eine Ländersache handle. Vergabeverfahren für vergleichbare Big-Data-Software liefen auf Bundesebene derzeit nicht.

Gleichzeitig verwies das Innenministerium darauf, dass das BSI einen eigenen Warn- und Informationsdienst (WID) rund um Schwachstellen in Softwareprodukten betreibt. Dieser richte sich primär an Bundesbehörden, kann aber von jedermann abonniert werden: 2016 seien darüber 2.041, im vorigen Jahr 2.225, in diesem Jahr mit Stand Mitte November bisher 1.088 "Kurzinformationen" veröffentlicht worden.

FDP rügt unverantwortliche IT-Sicherheitspolitik

Stephan Thomae, Vizefraktionschef der Liberalen im Bundestag, bezeichnete es gegenüber Golem.de als "staatliche Aufgabe ersten Ranges, die digitale Infrastruktur zu schützen". Die Bundesregierung setze dabei aber einen "völlig falschen Fokus". Dass das BSI seit 2015 nur ein einziges Mal von oben beauftragt worden sei, die Sicherheit von Software eines ausländischen Herstellers zu überprüfen, "ist unverantwortlich".

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    14.-16. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Das Kabinett belegt laut dem FDP-Politiker damit seine "vollständige Untätigkeit in einem hochsensiblen Bereich" und nehme mit seiner Leichtfertigkeit "Sicherheitslücken in der Informations- und Kommunikationstechnik billigend in Kauf". Darüber könnten Daten und Informationen an die Hersteller, ausländische Geheimdienste oder sonstige unberechtigte Dritte fließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kaspersky, Palantir & Co.: BSI macht keine Sicherheitschecks bei Behördensoftware
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

Cok3.Zer0 29. Nov 2018

Oder der/die TÜV die Sicherheit vom IE prüft. Oder die Bundeswehr Spezifikationen für...

Eswil 29. Nov 2018

Meiner Meinung nach hat die FDP auch nicht viel verstanden. Diese ganze Prüfung ist doch...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /