Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps auf einem Android-Smartphone
Google Maps auf einem Android-Smartphone (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Kartendienst: Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

Google Maps auf einem Android-Smartphone
Google Maps auf einem Android-Smartphone (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Suche nach einem Parkplatz dauert in manchen Städten mitunter länger als die Fahrt zum Zielort. Google Maps könnte Nutzern künftig anzeigen, ob sie ihr Auto am Ziel eher leicht oder schwer abstellen können - so ließe sich gleich ein freierer Bereich in der Nähe ansteuern.

Google will offenbar in der kommenden Version seines Kartendienstes Maps Informationen zur Parkplatzsituation am Zielort bereitstellen. Das berichtet Android Police unter Bezugnahme auf einen Tippgeber.

Anzeige

Hinweis direkt in der Routenplanung

Demnach soll in der Routenplanung von Maps direkt ein Hinweis erscheinen, der den Fahrer über die Verfügbarkeit von Parkplätzen informiert. Dabei verlässt sich Google offenbar auf Erfahrungswerte: Die Hinweise lauten beispielsweise "Parkplätze sind gewöhnlicherweise nahe dieses Ziels begrenzt".

Bei der Parkplatzinfo gibt es drei Stufen: leicht (easy), mittel (medium) und begrenzt (limited). Bei der letzten Stufe wechselt das kleine Icon, das dem Nutzer neben der errechneten Fahrtzeit angezeigt wird, von Blau zu Rot. Entsprechend ist auf den ersten Blick leicht erkennbar, ob es schwer wird, einen Parkplatz zu finden. Bei einem roten Symbol lohnt es sich möglicherweise, einen Parkplatz an einem anderen Ort nahe des Ziels zu wählen oder auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Informationen nicht für alle Gebiete verfügbar

Laut dem Hinweisgeber sollen die Parkplatzinformationen nicht für alle Gebiete einer Stadt verfügbar sein, sondern sich auf öffentliche Orte wie Einkaufszentren, Flughäfen und ähnliche Gebiete beschränken. Anders wäre der Service ohne eine umfangreiche Beobachtung und Auswertung verschiedener Städte wohl auch nicht machbar: Um zu wissen, dass die Parkplatzsituation bei einem Ikea-Markt am Samstag schlecht sein dürfte, sind keine großen Studien notwendig; um die Situation in einer Nebenstraße einer Kleinstadt zu bewerten, wäre der Aufwand deutlich größer.

Die neue Option soll in der Maps-Version 9.44 erscheinen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht absehbar, in welchen Ländern und Städten das Feature verfügbar sein wird.

Nachtrag vom 27. Januar 2017, 9:50 Uhr

Google hat die neue Parkfunktion offiziell vorgestellt. Aktuell ist sie in 25 Metropolregionen in den USA verfügbar, unter anderem San Francisco, Miami, New York City, Los Angeles und Chicago.


eye home zur Startseite
Moe479 19. Jan 2017

insofern, dass man bei schlechter Parkplatzsituaion vielleicht die Nutzung des eigenen...

subangestellt 18. Jan 2017

:-) du bist der Held :-D

subangestellt 18. Jan 2017

wenn ich als Fahrer, während der Fahrt, Meldungen erhalte die mich eh nicht...

mxcd 18. Jan 2017

In der aktuellen Version auf Android 7 wurde die Offline Speicherung von Karten nochmal...

otraupe 18. Jan 2017

Das bezweifele ich. Google wertet dazu vermutlich Bewegungsdaten aus. Daher werden solche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Motan Holding GmbH, Konstanz
  4. Remira GmbH, Bochum


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  2. Breko

    Telekom-Chef entschuldigt sich für Äußerungen

  3. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  4. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  5. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  6. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  7. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  8. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  9. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  10. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Ich glaub, es hackt...

    nachgefragt | 15:43

  2. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    dEEkAy | 15:42

  3. Re: So So der Hersteller der Cheatengine ist also...

    Slurpee | 15:41

  4. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    dEEkAy | 15:40

  5. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    debattierer | 15:40


  1. 15:45

  2. 15:24

  3. 14:47

  4. 14:10

  5. 13:49

  6. 12:32

  7. 12:00

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel