Abo
  • IT-Karriere:

Kartendienst: Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps

Nach der Abschaltung von Google Trips integriert Google einige der Funktionen der Reise-App in seinen Kartendienst Maps. Nutzer können sich künftig direkt in der App eine Übersicht ihrer Buchungen anzeigen lassen. Zudem wird die AR-Fußgängernavigation für alle Nutzer freigeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Maps auf einem Pixel 3a XL
Google Maps auf einem Pixel 3a XL (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat einige Neuerungen für seinen Kartendienst Maps vorgestellt. So sollen Maps-Nutzer künftig direkt in der App auf eine Reiseübersicht zugreifen können, in der Hotel- und Fluginformationen angezeigt werden. Eine derartige Übersicht hatte die vor kurzem deaktivierte App Google Trips geboten.

Stellenmarkt
  1. Universal Music GmbH, Berlin
  2. arxes-tolina GmbH, Berlin

Wie bei Trips können sich Nutzer alle Reservierungen einer Reise anzeigen lassen, wobei diese nach Reiseziel zusammengefasst werden. Wurde beispielsweise ein Flug nach Barcelona und dort ein Hotel sowie ein Mietwagen gebucht, werden diese vom System als Reise nach Barcelona zusammengefasst. Voraussetzung ist wie bisher, dass die Bestätigungs-E-Mails auf dem Gmail-Konto des Nutzers vorhanden sind.

Dass diese Informationen in einer App, in diesem Fall Google Maps, verfügbar sind, ist wesentlich komfortabler als die bisherige Ersatzlösung für Google Trips: Die Informationen standen auf einer Webseite zur Verfügung. Die Übersicht in Maps soll auch funktionieren, wenn der Nutzer offline ist.

AR-Navigation für alle

Ebenfalls praktisch für Reisende dürfte die AR-Fußgängernavigation Live View sein, die Google in den kommenden Wochen für alle Nutzer von Maps freischalten will. Dabei kann eine Route mit Hilfe der Kamera eines Smartphones abgelaufen werden: Wegweiser werden virtuell in das Kamerabild eingeblendet, was die Orientierung erleichtert. Bisher hatte Google die Funktion nur mit den Local Guides und Pixel-Nutzern getestet.

Um im Nachhinein während einer Reise besuchte Orte leichter wiederfinden zu können, bietet die Zeitachse künftig nicht mehr nur eine Sortierung nach Tagen, sondern auch nach Orten. Diese lassen sich nach weiteren Kategorien wie Restaurants, Hotels oder Geschäften aufspalten.

Die Reservierungsübersicht können wir auf einem Huawei P30 Pro in unserer Redaktion bereits einsehen. Die Übersicht sowie die Live-View-Funktion sollen sowohl auf Android- als auch iOS-Geräten verfügbar sein. Die neue Zeitachse hingegen wird nur auf Android-Geräten funktionieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /