Abo
  • Services:
Anzeige
Google Maps erscheint in diesen Tagen im neuen Material Design.
Google Maps erscheint in diesen Tagen im neuen Material Design. (Bild: Google)

Karten-App: Neue Version von Google Maps für Android und iOS

Google Maps erscheint in diesen Tagen im neuen Material Design.
Google Maps erscheint in diesen Tagen im neuen Material Design. (Bild: Google)

Google hat seine Karten-App Maps in einer neuen Version im Material Design veröffentlicht. Neben den optischen Anpassungen gibt es auch neue Funktionen, die aber für die meisten deutschen Nutzer nicht sinnvoll nutzbar sind.

Anzeige

Google hat seine Karten-App Maps für Android und iOS überarbeitet. Neben einem anderen Design bietet die App neue Funktionen. So können Nutzer unter anderem direkt aus der App heraus einen Tisch im Restaurant reservieren und auf den Uber-Dienst zugreifen. Das Update solle in den kommenden Tagen verfügbar sein, teilte Google mit.

Die App passt sich damit dem mit Android 5.0 alias Lollipop eingeführten Material Design an, mit dem Google seit dem Sommer nach und nach alle seine Smartphone- und Tablet-Apps überholt. Die neue Oberfläche zeichnet sich durch flache Icons und Bedienelemente aus. Google verspricht sich davon ein modernes Erscheinungsbild. "Das neue Design soll mit seinen Oberflächen und Schattierungen der realen Welt näher kommen", hieß es. Die Bedienung werde intuitiver. Am Dienstag erst hatte der Konzern auch seine Kalender-App an das neue Design angepasst.

Einige Funktionen nur in den USA verfügbar

Über die Maps-App können Nutzer mit dem Update weitere Informationen zu einer bestimmten Gegend laden und Listen mit Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten oder interessanten Orten aufrufen. Fordert der Nutzer ein Uber-Fahrzeug an, zeigt Maps nicht nur, wie lange es voraussichtlich dauert, bis der Wagen da sein werde - sondern auch, wann er am Zielort ankommen soll. Um diese Funktion zu nutzen, muss allerdings die Uber-App auf dem Smartphone installiert sein. In Deutschland läuft gerade ein Rechtsstreit über die Legalität von Uber. Die Taxi-Branche wirft dem Dienst vor, Fahrten ohne Genehmigungen anzubieten.

Google arbeitet zudem mit der Restaurantplattform Opentable zusammen. Allerdings ist die Möglichkeit, einen Tisch zu reservieren, vorerst auf die USA beschränkt. Wer die App schon jetzt installieren möchte, kann zumindest für Android auf die APK-Variante zurückgreifen. Ob das Update zeitgleich auch für die Tablet-Versionen verfügbar sein soll, ließ Google offen.


eye home zur Startseite
Netspy 06. Nov 2014

Sagen wir es mal so, mein iPhone hat bisher immer zuverlässig funktioniert, selbst mit...

Flexy 06. Nov 2014

Oruxmaps + OSM Offline karte & GPS ist vor allem dann praktisch, wenn man irgendwo in der...

al-bundy 06. Nov 2014

Das fragen sich iOS-User auf der ganzen Welt. Nicht. :D

Bill Carson 06. Nov 2014

Alt werde ich auch, aber die Bedienung von Maps ist nun wirklich einfach.

VRzzz 06. Nov 2014

Jap, hab genau auch, wie du, Google Maps bei jeder größeren Fahrt an. Pendelstrecke (A3...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. Südwolle GmbH & Co. KG, Schwaig
  3. Medion AG, Essen
  4. Aligia GmbH über ACADEMIC WORK, Ingolstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

  1. Suchen Web-Entwickler in Braunschweig

    JörgLudwig | 02:23

  2. Re: Aussichten Windows/ Linux Admin im Zeitalter...

    amagol | 02:22

  3. Re: Jemanden zu finden der weiß was er tut ist...

    theonlyone | 02:11

  4. Re: Positiv betrachtet: preiswert Speicher erweitern

    theonlyone | 02:05

  5. Re: Grungesetzwidrig

    ChMu | 01:55


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel