Karma-Spyware: US-Auftragsspione räumen illegales Hacking ein

Im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate haben frühere US-Geheimdienstmitarbeiter die iPhones von Politikern und Aktivisten gehackt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Project Raven hat juristische Konsequenzen für frühere US-Geheimdienstmitarbeiter.
Das Project Raven hat juristische Konsequenzen für frühere US-Geheimdienstmitarbeiter. (Bild: Mdf/CC-BY-SA 3.0)

Mehrere frühere Mitarbeiter von US-Geheimdiensten haben ein illegales Hacking im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate eingeräumt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Damit hätten die drei Ex-Geheimdienstmitarbeiter gegen US-Hackergesetze und Ausfuhrbestimmungen für Militärtechnik verstoßen.

Stellenmarkt
  1. Service Manager (m/w/d) Testmanagement
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. Projektmanager (m/w/d) Süddeutschland
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg, Einsatzgebiet Süddeutschland
Detailsuche

Reuters hatte im Januar 2019 erstmals über das sogenannte Project Raven berichtet. Ziel der Spionageangriffe seien Aktivisten, Diplomaten und ausländische Regierungschefs gewesen. Das Team habe ein Tool namens Karma genutzt, mit dem sich problemlos iPhones hacken ließen. Android-Geräte seien davon nicht betroffen gewesen.

Nun räumten die drei Männer ein, auch Geräte in den USA gehackt und die Angriffswerkzeuge ohne Zustimmung der US-Regierung exportiert zu haben. Um einer Anklage zu entgehen, hätten sie einer Zahlung von 1,69 Millionen US-Dollar zugestimmt und wollten künftig darauf verzichten, eine Sicherheitsfreigabe für US-Geheimnisträger zu erhalten.

"Auftragshacker und diejenigen, die solche Aktivitäten unter Verstoß von US-Recht unterstützen, sollen damit rechnen, für ihr kriminelles Verhalten strafrechtlich verfolgt zu werden", sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Mark J. Lesko von der National Security Division des Justizministeriums in einer Erklärung.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  2. Linux-Systeme absichern und härten
    8.-10. November 2021, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die frühere NSA-Mitarbeiterin Lori Stroud, die ebenfalls an dem Spionageprojekt beteiligt war und dieses mitaufgedeckt hatte, zeigte sich erfreut über die juristische Aufarbeitung der Vorgänge. Der investigative Journalismus habe das Bewusstsein und die Dynamik geschaffen, um für Gerechtigkeit zu sorgen, sagte sie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /