Kantiger E-Pickup: Tesla Cybertruck auf 2022 verschoben

Tesla schafft es nicht, den Cybertruck noch in diesem Jahr auszuliefern. Der Elektro-Pickup wird offiziell auf 2022 verschoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Cybertruck
Cybertruck (Bild: Tesla)

Bei der Vorstellung des Cybertrucks im Jahr 2019 hat Tesla noch gesagt, dass der elektrische Pickup-Truck bis Ende 2021 auf den Markt kommen werde. Daraus wird nichts. Schon vor einiger Zeit deutete sich die Verzögerung an. So hatte Tesla-Chef Elon Musk darauf hingewiesen, dass bei der Produktion des Cybertrucks wegen seiner Exoskelett-Karosserie aus Stahl ein Herstellungsprozess eingeführt werden müsse, der für das Unternehmen neu sei.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt ERP
    FUCHS & Söhne Service, Berching, Hainichen
  2. IT-Teamleiter ERP (m/w/d)
    WE4YOU GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Bei der Präsentation der Quartalsergebnisse im Juli 2021 hielt Tesla noch am ursprünglichen Zeitplan für den Cybertruck fest. Das Fahrzeug soll in der Gigafactory Texas produziert werden. Dort soll auch die Produktion des Model Y anlaufen.

Die offizielle Bestätigung für die Verschiebung findet sich nun in den Fußnoten auf der Webseite des kantigen Fahrzeugs. Dort heißt es, dass der Konfigurator freigeschaltet werde, wenn der Produktionstermin im Jahr 2022 näher rücke.

Andere Hersteller haben auch Probleme

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Noch gibt es keinen Elektro-Pickup in den USA. Ford will den F-150 2022 auf den Markt bringen und General Motors plant, erste Einheiten des Hummers 2021 auszuliefern. Rivian wird den R1T nach aktuellen Angaben ab September 2021 verkaufen.

Tesla will vor dem Produktionsstart des elektrischen Pickups noch eine aktualisierte Version zeigen, wie Musk vor einigen Wochen bekanntgab. Ursprünglich sollte der Pickup auch etwas kleiner werden als die gezeigte Version des Prototyps, doch diese Pläne kassierte Musk im Jahr 2020 wieder ein.

Die Preise für den Cybertruck starten in den USA nach Tesla-Angaben bei 40.000 US-Dollar für das Basismodell mit Heckantrieb. Das Fahrzeug mit Allradantrieb wird für 50.000 US-Dollar angeboten, das Modell mit drei Motoren kostet in der Basisausstattung 70.000 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


henry86 04. Dez 2021

Ich finde über 90 % aller Autos, die auf deutschen Straßen fahren, hässlich und ich finde...

Fudanti 10. Aug 2021

Ja, die Produktionskapazitäten und Yieldrate stehen noch nicht für die 4680 Batterien...

thinksimple 09. Aug 2021

Da wo die Semis und Roadster bleiben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudsparte Stackit
"Kubernetes ist nicht das Endgame"

Doch nicht Kubernetes? Dominik Kress von Stackit betitelt so einen Vortrag - und eröffnet damit die Frage, ob man Kubernetes dort vielleicht gar nicht mag.
Ein Bericht von Boris Mayer

Cloudsparte Stackit: Kubernetes ist nicht das Endgame
Artikel
  1. Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
    Einsparverordnungen
    So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

    Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur bis 9:59 Uhr: Best of Gamesplanet Summer Sale • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB (PS5), Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /