• IT-Karriere:
  • Services:

Kano-PC: Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kano wird zusammen mit Microsoft einen Lernrechner auf den Markt bringen, der teilweise zusammengebaut werden muss. Die Zielgruppe sind Kinder, denen spielerisch der Umgang und auch die Programmierung nahegebracht werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Kano-PC soll zum spielerischen Lernen einladen.
Der Kano-PC soll zum spielerischen Lernen einladen. (Bild: Kano Computing)

Der Bastelsystemhersteller Kano hat zusammen mit Microsoft den Kano-PC vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein kleines, aber ziemlich dickes Tablet, das zugleich als Desktoprechner verwendet werden kann. Anhand der Bilder ist erkennbar, dass Robustheit im Vordergrund des Designs stand. Im Vergleich zu einem Surface Go braucht es im Schulranzen deutlich mehr Platz.

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Landkreis Stade, Stade

Für den spielerischen Aspekt müssen die Schüler das Tablet erst einmal zusammenbauen. Sehr viel gibt es aber nicht zu tun. Eigentlich muss nur die PCB-Abdeckung angebracht, der Akku eingestöpselt und der Lautsprecher angeschlossen werden. Den Bildern zufolge kann bei dem Prozess nur schwerlich etwas falsch gemacht werden. Interessant ist aber, dass das PCB vergleichsweise offen liegt. Das hat den positiven Effekt, dass sich die Innereien eines modernen Rechners vom Lehrer erklären lassen, zumal es eine erklärende Beschriftung gibt. Es sieht aber nicht danach aus, als könnten die Schüler beispielsweise auch den Tausch des RAMs oder das Retten von Daten von der SSD lernen.

Die Tastatur ist eigentlich ein Dock, auf welches das Tablet aufgelegt und über eine Faltkonstruktion gehalten wird. Der Anschluss sieht sehr nach dem aus, was Microsoft auch bei Surface-Geräten verwendet.

Kano installiert Windows 10 im S-Mode. Es können also nur Anwendungen aus dem Appstore installiert werden. Vorinstalliert sind unter anderem Minecraft in einer Lernvariante, Microsoft Teams und diverse Kano-Anwendungen. Eine ermöglicht es den Kindern auch, eine Programmiersprache zu lernen. Dazu gehören Scriptsprachen wie Python und Javascript oder auch die Nutzung der Eingabeaufforderung.

Kano-PC soll in der gesamten Welt (ROW und EU) angeboten werden. Derzeit beschränkt sich die Ankündigung aber auf die USA, Kanada und das Vereinigte Königreich. Der Preis liegt in Europa bei rund 300 Pfund. Verfügbar sind die Geräte laut Hersteller ab dem 21. Oktober 2019.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

ase (Golem.de) 20. Jun 2019

Hallo, Gute OS-Images von PC-Herstellern erlauben dem Anwender anfangs eine gewisse...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /