Abo
  • IT-Karriere:

Kanex: Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Mit der Bluetooth-Tastatur von Kanex lassen sich mehrere Geräte wie ein iPhone, ein Mac oder ein iPad durch Umschalten bedienen. Die Tastatur lässt sich zusammenfalten und platzsparend transportieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Foldable Travel Keyboard
Foldable Travel Keyboard (Bild: Kanex)

Das Foldable Travel Keyboard von Kanex ist eine klappbare Bluetooth-Tastatur, die sich mit bis zu vier Geräten koppeln lässt. Mit einer Tastenkombination können Anwender hin- und herwechseln und so mit nur einer Tastatur beispielsweise ein iPad, einen Mac und ein Apple TV bedienen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Germersheim
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Das Tastaturlayout ist für Macs ausgelegt. Die Funktions- und Zifferntasten sind doppelt belegt. Ein eingebauter Lithium-Ionen-Akku mit 110 mAh lässt sich über Micro-USB aufladen. Die Tastatur ist zusammengefaltet 1,3 cm hoch und 16,3 mm lang. Das Eingabegerät wiegt 172 Gramm und schaltet sich automatisch an, wenn es auseinander geklappt wird. Durch den Faltmechanismus liegen die beiden Tastenfelder nicht nebeneinander: In der Mitte befindet sich eine Fläche, die tastenfrei ist, was für Nutzer ungewohnt sein dürfte. Die Leertaste ist zweigeteilt.

Das Foldable Travel Keyboard von Kanex kostet rund 50 Euro und ist aktuell nur mit US-Tastenlayout erhältlich. Kanex bietet hierzulande auch Tastaturen mit deutschem Layout an, doch bisher wurde von diesem Modell keine angepasste Version angekündigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 5,99€
  4. 0,49€

Peter Brülls 16. Feb 2017

Mit Umschalter für vier Bluetooth Geräte?

Teebecher 10. Feb 2017

Habe was ähnliches für iPad, da ist die Enter-Taste auch "falsch", macht keinen Spass :-(

Peter Brülls 10. Feb 2017

Da sehe ich nichts von mehreren BT Geräten durch einfaches Umschalten statt Umkoppeln.

WebNeuland 10. Feb 2017

Es würde schon nicht schaden wenigstens ein Bild von der Tastatur den News beizufügen.


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /