Kampfansage an Konkurrenz: Tesla reduziert Preise für Model S und Model X

Das Tesla Model S und das Model X werden um 3.000 Euro günstiger. Den Umweltbonus gibt es dafür aber trotzdem noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model S
Tesla Model S (Bild: Tesla)

Mit 76.990 Euro für ein Model S und 85.990 Euro für ein Model X hat Tesla die Preise der Elektroautos um weitere 3.000 Euro gesenkt. Da es den staatlichen Umweltbonus nur für Autos mit einem Nettolistenpreis von weniger als 65.000 Euro gibt, bekommt die Kundschaft die Subvention trotzdem nicht.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Systems Engineer und Project Manager (m/w/d)
    LEIFHEIT AG, Nassau an der Lahn
  2. Head of IT/IT-Leiter (m/w/d)
    Sanner GmbH, Bensheim
Detailsuche

Tesla senkte die Preise für die Fahrzeuge bereits zum dritten Mal im Jahr 2020. Das dürfte vor allem zum Ziel haben, den Absatz der Fahrzeuge zu erhöhen. Tesla will 2020 erstmals 500.000 Autos verkaufen. Dazu müssen im laufenden letzten Quartal des Jahres noch rund 181.000 Autos verkauft werden.

Zudem soll das Model X künftig laut einem Bericht von Electrek durch ein Hardwareupdate statt 565 km gut 600 km weit kommen. Was Tesla dazu genau unternahm, ist nicht bekannt.

Tesla will außerdem ab November in den USA mit der Produktion des siebensitzigen Modells Y beginnen, wie Firmenchef Elon Musk mitteilte. Dazu werden drei Sitzreihen verbaut. Die ersten Auslieferungen sollen Anfang Dezember 2020 starten. Der Aufpreis liegt bei 3.000 US-Dollar. In Deutschland wird das Model Y nicht angeboten. Es soll in der ersten deutschen Tesla-Fabrik in Grünheide gebaut werden, die ab Mitte 2021 produktionsbereit sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. RS Q E-Tron: Audi will mit Elektroantrieb Rallye Dakar gewinnen
    RS Q E-Tron
    Audi will mit Elektroantrieb Rallye Dakar gewinnen

    Der RS Q E-Tron im futuristischen Design und mit 670 PS an den E-Achsen soll für Audi die Rallye Dakar gewinnen.

  2. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

schueppi 20. Okt 2020

Hat man die Wartungs-, Benzin- und Steuerkosten mal mit eingerechnet für die nächsten 100...

lestard 15. Okt 2020

Das erinnert an Geschichten vom Trabant in der DDR. Der war gebraucht auch teuerer als neu.

mimimi 15. Okt 2020

Nachdem "S3XY" vollendet ist, wird Tesla verkauft und Elon fliegt zum Mars. Ende.

Dino13 15. Okt 2020

Da sie selbst einen Teil des Förder-Rabatts beisteuern müssen glaube ich das noch nicht...

Oktavian 15. Okt 2020

Audi, BMW und Mercedes machen pro Fahrzeug im Schnitt einen Roh-Gewinn von 8-9%. Das ist...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /