• IT-Karriere:
  • Services:

Kamerar: Doppelzusatzobjektiv für das iPhone 7 Plus

Zusatzobjektive für das iPhone sind beliebt - doch für das iPhone 7 Plus mit seiner Doppelkamera gab es diese bisher nicht. Kamerar will das ändern und stellt ein Makro, ein Fisheye und ein Tele vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Kamerar Zoom Lens Kit
Kamerar Zoom Lens Kit (Bild: Kamerar)

Für die Doppelkamera des iPhone 7 Plus hat der Zubehörhersteller Kamerar Vorsatzobjektive entwickelt. Diese umfassen ein Fisheye, einen Zweifach-Telekonverter und ein Makro. Die Zoomfunktion des iPhone 7 kann weiter verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Beim iPhone 7 Plus erreicht das eine Objektiv eine Kleinbildbrennweite von 28 mm, das andere eine von 56 mm.

Das Kamerar Zoom Lens Kit beinhaltet nicht nur die Objektive, sondern auch eine Hülle für das iPhone 7 Plus. Diese bietet eine Halterung für das jeweils genutzte Objektivpaar, das so vor der eingebauten Hauptkamera fixiert wird.

Nach Informationen der Website Cult of Mac sollen die Objektive ab Januar 2017 erhältlich sein. Ein Preis liegt noch nicht vor. Interessierte können sich auf der Website des Unternehmens mit ihrer E-Mail-Adresse in eine Benachrichtigungsliste eintragen.

Häufig sind solche Vorsatzobjektive bei der nächsten Generation des Smartphones aufgrund geänderter Maße indes nicht mehr nutzbar, so dass Anwender entweder neue Halterungen oder gar neue Objektive kaufen müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 4,32€
  3. 4,25€
  4. 3,58€

Anonymer Nutzer 13. Dez 2016

Das wird mir zu albern und unsachlich. Wenn Du nichts zu sagen hast, dann sag' nichts...

M.P. 12. Dez 2016

das "o" und "i" stehen so nahe nebeneinander. Ein unterschiedlicher Achsenversatz bei...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /