Snap Spectacles: Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

Snapchat hat eine Sonnenbrille mit eingebauter Kamera vorgestellt, die auf Knopfdruck zehn Sekunden lange Filmschnipsel erstellt und mit dem Smartphone synchronisiert. Der Blickwinkel der Snapchat Spectacles soll dem menschlichen Sehen entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Snap Spectacles
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Snapchat benennt sich in Snap um und bringt mit den Snap Spectacles Sonnenbrillen mit einer Kamera im Bügel auf den Markt, mit der kurze Videos aus der Perspektive des Trägers aufgenommen werden können. Diese werden über WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone (Android/iOS) synchronisiert und in der Rubrik Snapchat Memories der Snapchat-App gespeichert. Von dort aus können sie auch manuell online gestellt werden.

Stellenmarkt
  1. JAVA-Anwendungsentwickler*in- nen (m/w/d)
    Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster
  2. (Senior) Business Analyst (w/m/d) BI
    Intrum Deutschland GmbH, Verschiedene Standorte
Detailsuche

Die Kamera mit einem Sichtwinkel von 115 Grad soll ein Video aufnehmen, das ungefähr dem menschlichen Sehen entspricht. Die Brille ist in drei Farben erhältlich, soll 130 US-Dollar kosten und testweise zunächst in geringer Stückzahl verkauft werden. Die Smartbrille Google Glass war durch ihre Kamerafunktion in die Kritik geraten, so dass Google sogar einen Kamera-Knigge unter dem Motto: "Sei kein Glasshole" - ein Akronym aus Glasses und Asshole - veröffentlichte.

  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Die Aufnahme wird mit einem Knopfdruck an der Brille gestartet. Die Snapchat Spectacles zeigen durch eine LED, dass die Aufnahme läuft. Wenn mehrmals auf den Knopf gedrückt wird, werden längere Videos mit bis zu einer halben Minute Laufzeit aufgenommen.

Auch ohne Smartphone soll die Brille Videos zwischenspeichern können und erst bei Bedarf mit dem Smartphone synchronisieren. Die Akkulaufzeit ist nicht bekannt, geladen wird die Brille mit einem speziellen Etui mit eingebautem Akku.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur Bildqualität und weiteren technischen Daten ist bisher nichts bekannt. Die Snap Spectacles sollen noch 2016 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 26. Sep 2016

In vielen öffentlichen Bädern gibt es inzwischen ein generelles Fotografierverbot...

spaceMonster 26. Sep 2016

...wie passend.

M.P. 26. Sep 2016

Zumindest darf das männliche Model seine Achselbehaarung behalten ...

M.P. 26. Sep 2016

SIE werden sowieso verhindern, daß das kommt https://www.youtube.com/watch?v=JI8AMRbqY6w



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Halbleiter & Batterien: Samsung investiert viel und geht neue Kooperationen ein
    Halbleiter & Batterien
    Samsung investiert viel und geht neue Kooperationen ein

    In den kommenden fünf Jahren will der Konzern 332 Milliarden Euro investieren. Mit Stellantis und Red Hat entstehen neue Kooperationen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /