Abo
  • Services:
Anzeige
Snap Spectacles
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Snap Spectacles: Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

Snap Spectacles
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Snapchat hat eine Sonnenbrille mit eingebauter Kamera vorgestellt, die auf Knopfdruck zehn Sekunden lange Filmschnipsel erstellt und mit dem Smartphone synchronisiert. Der Blickwinkel der Snapchat Spectacles soll dem menschlichen Sehen entsprechen.

Snapchat benennt sich in Snap um und bringt mit den Snap Spectacles Sonnenbrillen mit einer Kamera im Bügel auf den Markt, mit der kurze Videos aus der Perspektive des Trägers aufgenommen werden können. Diese werden über WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone (Android/iOS) synchronisiert und in der Rubrik Snapchat Memories der Snapchat-App gespeichert. Von dort aus können sie auch manuell online gestellt werden.

Anzeige

Die Kamera mit einem Sichtwinkel von 115 Grad soll ein Video aufnehmen, das ungefähr dem menschlichen Sehen entspricht. Die Brille ist in drei Farben erhältlich, soll 130 US-Dollar kosten und testweise zunächst in geringer Stückzahl verkauft werden. Die Smartbrille Google Glass war durch ihre Kamerafunktion in die Kritik geraten, so dass Google sogar einen Kamera-Knigge unter dem Motto: "Sei kein Glasshole" - ein Akronym aus Glasses und Asshole - veröffentlichte.

  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Die Aufnahme wird mit einem Knopfdruck an der Brille gestartet. Die Snapchat Spectacles zeigen durch eine LED, dass die Aufnahme läuft. Wenn mehrmals auf den Knopf gedrückt wird, werden längere Videos mit bis zu einer halben Minute Laufzeit aufgenommen.

Auch ohne Smartphone soll die Brille Videos zwischenspeichern können und erst bei Bedarf mit dem Smartphone synchronisieren. Die Akkulaufzeit ist nicht bekannt, geladen wird die Brille mit einem speziellen Etui mit eingebautem Akku.

Zur Bildqualität und weiteren technischen Daten ist bisher nichts bekannt. Die Snap Spectacles sollen noch 2016 auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
M.P. 26. Sep 2016

In vielen öffentlichen Bädern gibt es inzwischen ein generelles Fotografierverbot...

spaceMonster 26. Sep 2016

...wie passend.

M.P. 26. Sep 2016

Zumindest darf das männliche Model seine Achselbehaarung behalten ...

M.P. 26. Sep 2016

SIE werden sowieso verhindern, daß das kommt https://www.youtube.com/watch?v=JI8AMRbqY6w



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Deutsche Schillergesellschaft e.V. Deutsches Literaturarchiv Marbach, Marbach am Neckar
  3. Springer Nature, Berlin
  4. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn

  2. Quartalsbericht

    Microsofts Zukunft ist erfolgreich in die Cloud verschoben

  3. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  4. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  5. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  6. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  7. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  8. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  9. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  10. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: War überfällig

    MINTiKi | 00:23

  2. Re: !!! Nur 100 Km Reichweite? !!!

    Sebbi | 00:22

  3. Re: Die Analystenerwartungen um 1,16% übertroffen

    Rheanx | 00:21

  4. Ford Modell-E, VW K-E-fer, Fiat cinqu-E-cento...

    Paul W. Egener | 00:21

  5. Re: Schon lustig

    Sicaine | 00:14


  1. 00:11

  2. 23:21

  3. 22:37

  4. 20:24

  5. 18:00

  6. 18:00

  7. 17:42

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel