Abo
  • Services:
Anzeige
Snap Spectacles
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Snap Spectacles: Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

Snap Spectacles
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Snapchat hat eine Sonnenbrille mit eingebauter Kamera vorgestellt, die auf Knopfdruck zehn Sekunden lange Filmschnipsel erstellt und mit dem Smartphone synchronisiert. Der Blickwinkel der Snapchat Spectacles soll dem menschlichen Sehen entsprechen.

Snapchat benennt sich in Snap um und bringt mit den Snap Spectacles Sonnenbrillen mit einer Kamera im Bügel auf den Markt, mit der kurze Videos aus der Perspektive des Trägers aufgenommen werden können. Diese werden über WLAN oder Bluetooth mit dem Smartphone (Android/iOS) synchronisiert und in der Rubrik Snapchat Memories der Snapchat-App gespeichert. Von dort aus können sie auch manuell online gestellt werden.

Anzeige

Die Kamera mit einem Sichtwinkel von 115 Grad soll ein Video aufnehmen, das ungefähr dem menschlichen Sehen entspricht. Die Brille ist in drei Farben erhältlich, soll 130 US-Dollar kosten und testweise zunächst in geringer Stückzahl verkauft werden. Die Smartbrille Google Glass war durch ihre Kamerafunktion in die Kritik geraten, so dass Google sogar einen Kamera-Knigge unter dem Motto: "Sei kein Glasshole" - ein Akronym aus Glasses und Asshole - veröffentlichte.

  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
  • Snap Spectacles (Bild: Snap)
Snap Spectacles (Bild: Snap)

Die Aufnahme wird mit einem Knopfdruck an der Brille gestartet. Die Snapchat Spectacles zeigen durch eine LED, dass die Aufnahme läuft. Wenn mehrmals auf den Knopf gedrückt wird, werden längere Videos mit bis zu einer halben Minute Laufzeit aufgenommen.

Auch ohne Smartphone soll die Brille Videos zwischenspeichern können und erst bei Bedarf mit dem Smartphone synchronisieren. Die Akkulaufzeit ist nicht bekannt, geladen wird die Brille mit einem speziellen Etui mit eingebautem Akku.

Zur Bildqualität und weiteren technischen Daten ist bisher nichts bekannt. Die Snap Spectacles sollen noch 2016 auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
M.P. 26. Sep 2016

In vielen öffentlichen Bädern gibt es inzwischen ein generelles Fotografierverbot...

spaceMonster 26. Sep 2016

...wie passend.

M.P. 26. Sep 2016

Zumindest darf das männliche Model seine Achselbehaarung behalten ...

M.P. 26. Sep 2016

SIE werden sowieso verhindern, daß das kommt https://www.youtube.com/watch?v=JI8AMRbqY6w



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. über Hays AG, Leipzig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 13,99€
  3. (-3%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Und wieviele Nobelpreistraeger waren illegale...

    divStar | 16:27

  2. Re: Homescreen unbrauchbar!

    a user | 16:27

  3. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Der Held vom... | 16:25

  4. Re: Wie halten die das Helium da drin?

    HerrMannelig | 16:24

  5. Re: Bravo zur Entscheidung von Birkernstock

    Bouncy | 16:24


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel