Abo
  • Services:

Kamera: Apple verwendet beim iPhone 7 doch Saphirglas

Apple hat Gerüchte zurückgewiesen, beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus kein Saphirglas als Abdeckung für die Hauptkameras zu verwenden. Mehrere Youtuber hatten dies behauptet.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 7
iPhone 7 (Bild: Apple)

Apples Marketing-Vizepräsident Phil Schiller hat bei Twitter auf Anfrage eines Nutzers klargestellt: Die Abdeckung des Sensors und der Kamera beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind aus Saphirglas. Einige Youtube-Kanäle hatten berichtet, dies sei entgegen Apples vorheriger Aussagen nicht der Fall.

Stellenmarkt
  1. PROJECT Immobilien, Nürnberg
  2. Bezirkskliniken Schwaben -- Bezirkskrankenhaus Günzburg, Günzburg bei Ulm

Auf Youtube kursieren Videos, in denen versucht wird, das Gegenteil nachzuweisen. Dabei wird mit Werkzeug für Härtetests von Oberflächen gearbeitet. Die Spitzen der Metallinstrumente sollten bei einem gleichharten Gegenstück keine Kratzer hinterlassen. Saphirglas hat die in der Einheit Mohs angegebene Kratzfestigkeit Mohs 9. Bei einigen Testern zerkratzte augenscheinlich die Oberfläche der iPhone-Kamera schon bei Mohs 6.

Ein Youtuber stellte das iPhone 7 sogar unter ein Licht- und ein Elektronenmikroskop und visualisierte die Beschädigungen. Allerdings handelt es sich dabei nach Meinung von iMore nicht um Kratzer, sondern um Brüche in der Materialoberfläche. Wenn das Deckglas dünn ist und die Sonde kräftig darübergezogen wird, können solche Mikrobrüche entstehen. Im Vergleich zu einer Armbanduhr mit einem dickeren Deckglas aus Saphir wirkt es daher so, als hätte Apple falsche Angaben gemacht.

Auch der Betreiber des Youtube-Kanals Jerryrigeverything teilte inzwischen via Twitter mit, es handele sich doch um Saphirglas.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 2,99€
  3. 23,95€
  4. (-50%) 29,99€

Netspy 07. Okt 2016

Hä, wo ist meine Antwort von gestern hin? Egal, dann halt noch mal: Das...

emuuu 07. Okt 2016

Damit es auch der letzt versteht: Bruch != Kratzer Ein Bruch muss nicht immer durch das...

redbullface 06. Okt 2016

Das weiß ich, aber wir reden hier nicht vom Schutzglas des Displays sondern vom...

NIKB 06. Okt 2016

Das habe ich schon mit meinem Alcatel One Touch Easy DB nicht gemacht... Einfach weil es...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /