Abo
  • Services:
Anzeige
Rise of Venice
Rise of Venice (Bild: Kalypso Media)

Kalypso Media: Patrizier-Macher stellen Rise of Venice vor

Rise of Venice
Rise of Venice (Bild: Kalypso Media)

Wer deutsche Klassiker wie Patrizier und Port Royale mag, sollte sich vielleicht Rise of Venice merken. Das Handelsspiel ist zur Zeit der Renaissance angesiedelt und erlaubt den Aufbau einer eigenen Dynastie.

Vor allem einige etwas ältere Spieler dürften sich noch mit Wehmut an Handelssimulationen wie Patrizier oder Port Royale erinnern, die beim längst insolventen Publisher Ascaron in Gütersloh programmiert wurden. Ein Teil der Entwickler arbeitet immer noch in der Stadt, jetzt allerdings bei den zu Kalypso Media gehörenden Gaming Minds Studios. Derzeit sind sie mit Rise of Venice beschäftigt, das Elemente der Klassiker aufgreift.

Anzeige
  • Rise of Venice (Bilder: Kalypso Media)
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
  • Rise of Venice
Rise of Venice (Bilder: Kalypso Media)

In Rise of Venice soll der Spieler im 15. Jahrhundert politische Ämter bekleiden, durch geschicktes Handeln sein Vermögen vervielfachen und Seeschlachten bestehen können, um mit Hilfe der eigenen Familie Doge von Venedig zu werden. Dazu soll er seine eigene Flotte aufbauen, Produktionsstätten errichten, am politischen Leben von Venedig teilnehmen und so nach und nach ein Handelsimperium aufbauen können, das sich bis über Genua, Tripolis, Rom, Alexandria, Konstantinopel und zahlreiche andere Städte der Renaissance erstreckt. Neben der Kampagne soll es einen Multiplayermodus für bis zu vier Spieler geben, die via LAN und Internet antreten können.

Erstmals in einem Spiel der Patrizier- und Port-Royale-Reihe soll es keine getrennte Stadt- und Seeansicht mehr geben. Stattdessen spielt das gesamte Spiel auf einer großen und detaillierten Seekarte. Die wird laut Kalypso so optimiert, dass sie sehr schnell scroll- und zoombar ist, so dass der Nutzer auf der Karte flott navigieren kann. Wer in Rise of Venice die Segel setzen möchte, kann das nach aktuellem Stand im Herbst 2013 auf Windows-PC.


eye home zur Startseite
Smartcom5 06. Jun 2013

Bestes Beispiel , meiner Meinung, ist und war immernoch Port Royale, der erste Teil...

Nolan ra Sinjaria 06. Jun 2013

Und Windows ist offen? in welcher Beziehung?

9life-Moderator 05. Jun 2013

Das Schiff im Screenshot 12/12 ähnelt mehr einer Fregatte aus dem 17. Jahrhundert. Die...

Kira 05. Jun 2013

..Es nicht versauen wie beim letzten Patrizier Teil kann eigtl. nur alles gut werden...

Herr Lich 05. Jun 2013

erinnert es sehr stark an Total War - was ich erstmal nicht schlecht finde. Allerdings...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  2. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  3. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  4. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  5. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  6. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  7. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  8. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  9. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  10. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Steffo | 10:52

  2. Re: Wem es zu langsam geht...

    overcast37 | 10:37

  3. Re: Globale Menüleiste

    SelfEsteem | 10:35

  4. Re: Katastrophale UX

    Tuxgamer12 | 10:34

  5. Re: Wir kolonialisieren

    DASPRiD | 10:32


  1. 09:03

  2. 22:38

  3. 18:00

  4. 17:47

  5. 16:54

  6. 16:10

  7. 15:50

  8. 15:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel