Abo
  • Services:

Kalifornien: Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine der härtesten Regelung des Westens im Hinblick auf Elektromobilität verabschiedet worden. Ab 2029 muss jeder neu zugelassene Stadtbus elektrisch fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrobus von BYD
Elektrobus von BYD (Bild: Wikipedia)

Kalifornien hat eine vollständige Umstellung auf Elektrobusse vorgeschrieben. Von der Regelung sind sämtliche städtischen Busse im US-Bundesstaat betroffen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Die Umweltschutzbehörde California Air Resources Board will, dass kommunale Busflotten bis 2040 vollständig elektrisch betrieben werden.

"Eine emissionsfreie öffentliche Busflotte bedeutet saubere Luft für uns alle", sagte Mary D. Nichols, Vorsitzende der Umweltschutzbehörde, in einer Erklärung. "Es reduziert die Abgasbelastung durch Busse in einkommensschwachen Gemeinden drastisch."

Nach der neuen Regelung müssen die staatlichen Verkehrsbetriebe mit der Modernisierung ihrer Flotten weit vor 2029 beginnen. Ab 2023 muss ein Viertel der neuen Busse elektrisch fahren, und bis 2026 muss die Hälfte aller neuen Busse mit Elektroantrieb ausgerüstet sein. Die Aufgabe ist gewaltig: Aktuell fahren nach einem Bericht der New York Times etwa 150 Elektrobusse auf den Straßen Kaliforniens. Die staatliche Flotte umfasst aber 12.000 Busse.

Was die Elektrifizierung des öffentlichen Nahverkehrs angeht, scheint die chinesische Unterprovinzstadt Shenzhen führend zu sein. Die Stadt gab im vergangenen Jahr bekannt, dass alle 16.000 Stadtbusse nun elektrisch betrieben werden. Auch die Taxiflotte bestand Ende 2017 zu 62,5 Prozent aus Elektrofahrzeugen.

Auch interessant:



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

backdoor.trojan 18. Dez 2018 / Themenstart

In Dresden, Berlin und Mannheim gibt es sowas auch ist also nicht wirklich unüblich. Die...

TC 17. Dez 2018 / Themenstart

Hannover will bis 2023 nur noch eBusse in der Stadt

FlashBFE 17. Dez 2018 / Themenstart

Und, was bis jetzt noch gar nicht genannt wurde: Die Oberleitungen sehen einfach nicht...

chefin 17. Dez 2018 / Themenstart

In China wird angeordent und gebaut. Widerspruch gibt es keinen. Wer doch widerspricht...

norbertgriese 16. Dez 2018 / Themenstart

Ok, zu früh gefreut. Das war mir nicht bekannt. Norbert

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    •  /