Abo
  • Services:

Kaizala: Microsoft macht Whatsapp-Alternative weltweit verfügbar

Die Applikation Kaizala wurde ursprünglich für asiatische Märkte entwickelt, kommt aber jetzt in 40 Sprachen auch in andere Regionen der Welt. Microsoft integriert die Software in Office 365, eine Verbindung mit Teams soll später erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaizala ist eine mobile App.
Kaizala ist eine mobile App. (Bild: Microsoft)

Die ursprünglich für den asiatischen und insbesondere den indischen Markt entwickelte App Kaizala wird von Microsoft in Zukunft weltweit angeboten. Die Messenger-Software ähnelt anderen Programmen wie Whatsapp oder Signal und ist in Office 365 enthalten. Dazu hat Microsoft die App laut eigenen Aussagen in 40 Sprachen für mehr als 180 Märkte entwickelt. Im Gegensatz zur Konkurrenz konzentriert sich Kaizala eher auf die Kommunikation mit Kollegen, externen Auftraggebern oder Geschäftspartnern statt auf die Unterhaltung mit Freunden und Familie.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)

In der App können Nutzer Kontakte in Nutzergruppen aufteilen, etwa Kollegen oder Ansprechpartner. Personen melden sich dazu mit ihrer Telefonnummer für das System an und werden in ein offenes Kaizala-Verzeichnis eingetragen, auf das alle anderen Nutzer Zugriff haben. Die kostenpflichtige Pro-Version ermöglich das Erstellen von nach außen hin geschlossenen Organisationsgruppen und das Integrieren von Analysetools, mit denen Nutzer Statistiken auswerten können. Über eine API können Entwickler Kaizala in ihre proprietären Applikationen einbauen. Außerdem ist die Software in Office-365-Programmen integriert.

Viele Funktionen geplant

In Zukunft will Microsoft Kaizala auch für die Kollaborationssoftware Teams einbinden, die ein Konkurrenzprodukt zu Slack ist. "Wir nehmen an, dass die Integration in Phasen in den nächsten 12 bis 18 Monaten geschehen wird", schreibt Microsoft. Im späteren Quartalsverlauf will das Unternehmen weitere Details dazu bekannt geben.

Weitere Änderungen beinhalten eine Rechts-nach-Links-Leserichtung, wie sie im Arabischen und Hebräischen üblich ist, und die Einführung der Kaizala-Adminrolle, die Richtlinien in Organisationen verwalten kann. Auch eine browserbasierte Version ist geplant. Diese könnte beispielsweise für Linux- und MacOS-Nutzer hilfreich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...

pre3 11. Apr 2019 / Themenstart

https://www.techbook.de/apps/deshalb-sollten-sie-whatsapp-nicht-nutzen Mal so zur...

pre3 11. Apr 2019 / Themenstart

Gut, dass hier alle so gut Bescheid wissen! Der Mensch stammt eben doch vom Affen ab...

CruZer 07. Apr 2019 / Themenstart

git gud https://powerbi.microsoft.com/en-us/blog/what-is-a-tenant/

Monkeydriven 07. Apr 2019 / Themenstart

Zielgruppe: 1 Person. Microsoft hatte schon Tools gelauncht mit kleinerem Adressatenkreis.

wo.ist.der... 07. Apr 2019 / Themenstart

Als ob sich die Leute einen Messenger von denen installieren würden... Entweder man kennt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

      •  /