Abo
  • IT-Karriere:

Kaizala: Microsoft macht Whatsapp-Alternative weltweit verfügbar

Die Applikation Kaizala wurde ursprünglich für asiatische Märkte entwickelt, kommt aber jetzt in 40 Sprachen auch in andere Regionen der Welt. Microsoft integriert die Software in Office 365, eine Verbindung mit Teams soll später erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaizala ist eine mobile App.
Kaizala ist eine mobile App. (Bild: Microsoft)

Die ursprünglich für den asiatischen und insbesondere den indischen Markt entwickelte App Kaizala wird von Microsoft in Zukunft weltweit angeboten. Die Messenger-Software ähnelt anderen Programmen wie Whatsapp oder Signal und ist in Office 365 enthalten. Dazu hat Microsoft die App laut eigenen Aussagen in 40 Sprachen für mehr als 180 Märkte entwickelt. Im Gegensatz zur Konkurrenz konzentriert sich Kaizala eher auf die Kommunikation mit Kollegen, externen Auftraggebern oder Geschäftspartnern statt auf die Unterhaltung mit Freunden und Familie.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

In der App können Nutzer Kontakte in Nutzergruppen aufteilen, etwa Kollegen oder Ansprechpartner. Personen melden sich dazu mit ihrer Telefonnummer für das System an und werden in ein offenes Kaizala-Verzeichnis eingetragen, auf das alle anderen Nutzer Zugriff haben. Die kostenpflichtige Pro-Version ermöglich das Erstellen von nach außen hin geschlossenen Organisationsgruppen und das Integrieren von Analysetools, mit denen Nutzer Statistiken auswerten können. Über eine API können Entwickler Kaizala in ihre proprietären Applikationen einbauen. Außerdem ist die Software in Office-365-Programmen integriert.

Viele Funktionen geplant

In Zukunft will Microsoft Kaizala auch für die Kollaborationssoftware Teams einbinden, die ein Konkurrenzprodukt zu Slack ist. "Wir nehmen an, dass die Integration in Phasen in den nächsten 12 bis 18 Monaten geschehen wird", schreibt Microsoft. Im späteren Quartalsverlauf will das Unternehmen weitere Details dazu bekannt geben.

Weitere Änderungen beinhalten eine Rechts-nach-Links-Leserichtung, wie sie im Arabischen und Hebräischen üblich ist, und die Einführung der Kaizala-Adminrolle, die Richtlinien in Organisationen verwalten kann. Auch eine browserbasierte Version ist geplant. Diese könnte beispielsweise für Linux- und MacOS-Nutzer hilfreich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,00€
  2. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...
  3. GRATIS
  4. 129,90€ (Bestpreis!)

TheUnichi 25. Apr 2019

Oh, also weil man jetzt statt einem normalen Wort wie "User" oder "Customer" einfach...

pre3 11. Apr 2019

https://www.techbook.de/apps/deshalb-sollten-sie-whatsapp-nicht-nutzen Mal so zur...

pre3 11. Apr 2019

Gut, dass hier alle so gut Bescheid wissen! Der Mensch stammt eben doch vom Affen ab...

Monkeydriven 07. Apr 2019

Zielgruppe: 1 Person. Microsoft hatte schon Tools gelauncht mit kleinerem Adressatenkreis.

wo.ist.der... 07. Apr 2019

Als ob sich die Leute einen Messenger von denen installieren würden... Entweder man kennt...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    •  /