Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.

Ein Test von veröffentlicht am
Kaihuas Kailh Box Thick Clicks in navy-blau
Kaihuas Kailh Box Thick Clicks in navy-blau (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Klickende Tastaturschalter sind so eine Sache: Die einen lieben sie, die anderen (häufig Kollegen im selben Büro) hassen sie. Jeder Anschlag wird mit einem freundlichen Klick auf ungefähr halbem Hubweg bestätigt, was gleichzeitig den Moment kennzeichnet, an dem der Schalter auslöst. Das ist zwar lauter als bei gewöhnlichen Switches, kann aber helfen, den Schalter nicht ganz durchzudrücken - was Ermüdung vorbeugt.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


    •  /