Abo
  • Services:

Kaby Lake X: Intel stellt unnötige Quadcores ein

Kein Jahr nach ihrer Vorstellung nimmt Intel die Kaby Lake X vom Markt. Die beiden Vierkern-Prozessoren sind zwar schlicht überflüssig gewesen, dennoch gibt es sogar speziell für diese CPUs entwickelte X299-Mainboards.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaby Lake X
Kaby Lake X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Intel hat den End-of-Life-Status für die Kaby Lake X bekanntgegeben. Dies geht aus einer Product Change Notification (PDF) des Herstellers hervor. Die beiden Chips, der Core i7-7740X (Test) und der Core i5-7640X, sind nur noch bis August 2018 bestellbar, danach fährt Intel die Produktion herunter. Die zwei Kaby Lake X passen wie die Skylake X, etwa der Core i7-7980XE (Test), auf Hauptplatinen mit Sockel LGA 2066. Technisch sind die Prozessoren aber nicht vergleichbar, da sie eine andere Basis haben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Während die Skylake X bis zu 18 Kerne samt Quadchannel-Interface und bis zu 44 PCIe-Lanes aufweisen, sind es bei den Kaby Lake X nur vier Cores mit Dualchannnel und 16 Bahnen. Intel hat schlicht reguläre Kaby Lake wie den Core i7-7700K (Test) in ein LGA-2011-3-Package gesteckt, 100 MHz Takt mehr freigeschaltet und diesen Chip als Core i7-7740X verkauft.

CodenameKerneTaktSpeicherPCIe Gen3TDP
Core i9-7980XESKL-X18C + SMT2,6 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes165 Watt
Core i9-7960XSKL-X16C + SMT2,8 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes165 Watt
Core i9-7940XSKL-X14C + SMT3,1 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes165 Watt
Core i9-7920XSKL-X12C + SMT2,9 bis 4,4 GHz4x DDR4-266644 Lanes140 Watt
Core i9-7900XSKL-X10C + SMT3,3 bis 4,5 GHz4x DDR4-266644 Lanes140 Watt
Core i7-7820XSKL-X8C + SMT3,6 bis 4,5 GHz4x DDR4-240028 Lanes140 Watt
Core i7-7800XSKL-X6C + SMT3,5 bis 4,0 GHz4x DDR4-240028 Lanes140 Watt
Core i7-7740XKBL-X4C + SMT4,3 bis 4,5 GHz 2x DDR4-266616 Lanes112 Watt
Core i5-7640XKBL-X4C4,0 bis 4,2 GHz2x DDR4-266616 Lanes112 Watt
Spezifikationen von Skylake-X und Kaby Lake X

Je nach Mainboard ist dann die Hälfte der RAM-Bänke nicht ansprechbar oder Grafikkarten im ersten PEG-Slot sind nur mit x8-Geschwindigkeit angebunden. Umgekehrt gibt es Platinen, die einzig mit den Kaby Lake X und nicht mit den Skylake X funktionieren. Generell war die Nachfrage nach dem Core i7-7740X und dem Core i5-7640X gering, die meisten Nutzer wollten mehr Kerne. Ohnehin erschienen die Chips im Juli 2017, aber schon im Oktober folgten die Coffee Lake mit sechs Kernen und mehr Takt wie der Core i7-8700K (Test) und machten die Kaby Lake X erst recht überflüssig.

Die Chips waren eher eine Art halbherzige Reaktion auf AMDs Ryzen 1000 (Test) mit acht Kernen, die zumindest in Anwendungen den Core i7-7700K klar überholten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)

Hotohori 03. Mai 2018

Ist halt die Frage was realistische OC Werte für den Dauereinsatz sind und nicht nur OC...

Seismoid 02. Mai 2018

Der Überraschungs-Release dieser überflüssigen Chips war doch eine dermaßen...


Folgen Sie uns
       


Commodore CDTV (1991) - Golem retro_

Das CDTV wurde in den frühen 1990er Jahren von Commodore als High-End-Multimediasystem auf den Markt gebracht. Wir beleuchten die Hintergründe seines Scheiterns und spielen Exklusivtitel.

Commodore CDTV (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /