Abo
  • Services:
Anzeige
Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S
Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Kaby Lake S: Intels Desktop-Prozessoren laufen mit bis zu 4,5 GHz

Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S
Mainboard mit Sockel 1151 für Kaby Lake S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Etwas mehr Takt für die CPU-Kerne und die Grafikeinheit bei ähnlicher Leistungsaufnahme: Intels Kaby Lake S genannte Chips erreichen hohe Taktraten, wenngleich der Abstand zu Skylake gering ist.

Kaum ist in San Francisco das Intel Developer Forum 2016 zu Ende, sickern aus Overclocker-Kreisen erste Informationen zu den Desktop-Modellen von Intels neuer CPU-Generation Kaby Lake durch: Die für den Sockel 1151 gedachten Quadcore-Chips werden anders als die Skylake-Varianten in einem moderneren Herstellungsverfahren gefertigt, was Intel für höhere Taktraten nutzt.

Anzeige

Dank 14FF+ statt 14FF erreicht das neue Topmodell Core i7-7700K beispielsweise eine CPU-Kern-Frequenz von 4,2 GHz und einen Boost von bis zu 4,5 GHz. Der Core i7-6700K kommt auf 4 GHz bis 4,2 GHz - wenngleich der Turbo höchst selten aktiv ist, was beim 7700K anders sein könnte. Den neuen Chip sortiert Intel in die 95-Watt-Klasse ein, was jedoch am Ende auch 91 Watt wie beim Core i7-6700K bedeuten könnten. Die reale Leistungsaufnahme steht ohnehin auf einem anderen Blatt, gerade wenn die integrierte Grafikeinheit nicht verwendet wird.

Gleiche TDP, aber flotter

Zu den kleineren Modellen gibt es bisher nur inoffizielle Daten zum Basistakt: Der Core i5-7600K etwa läuft mit 3,8 GHz und damit 300 MHz flotter als der Core i5-6600K. Wie üblich stehen den i5-Modelle nur sechs statt acht MByte L3-Cache zur Verfügung und mangels SMT beherrschen sie kein Hyperthreading. Intel plant auch sparsamere Kaby-Lake-Varianten mit 65 Watt und 35 Watt, letztere sind am T-Suffix erkennbar.

Alle Modelle sind für den Sockel 1151 ausgelegt, intern heißen sie Kaby Lake S und dürften auf der Consumer Electronics Show im Januar 2017 in Las Vegas vorgestellt werden. Später im Jahr sollen die Kaby Lake X folgen: So nennt Intel Varianten mit einer höheren TDP von bis zu 112 Watt, mehr CPU-Kerntakt und mit deaktivierter Grafikeinheit für den neuen Sockel 2066.

Konkurrent AMD arbeitet derzeit an Summit Ridge, einem 4- und 8-Kern-Chip für den Sockel AM4. Die CPUs sollen Anfang 2017 erscheinen.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 23. Aug 2016

Jain, gewisse CPUs sind physikalisch gesehen baugleich. So kann man aus einem i5, der...

Anonymer Nutzer 21. Aug 2016

Ja, bei Small FFTs bin ich über 1.5V. Aber das ist ja auch komplett übertrieben. Was...

otraupe 21. Aug 2016

Interessant wäre, ob der sich auch entsprechend weiter übertakten lässt. Stabile 5 GHz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn
  3. KRÜSS GmbH, Hamburg
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,99€
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Rolf Schreiter | 22:09

  2. Das gabs schon früher

    kandesbunzler | 22:00

  3. Re: Geil...

    My1 | 21:58

  4. Gut, dass die damals nicht auf die Idee gekommen...

    marvin_42 | 21:57

  5. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    My1 | 21:57


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel