Abo
  • Services:

Kabelnetzbetreiber: Aus für analoges Kabelfernsehen soll bis Ende 2018 kommen

Die Kabelnetzbetreiber wollen die analoge Fernsehverbreitung in wenigen Jahren einstellen. Doch nicht alle Zuschauer sind darauf vorbereitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Anga Com 2015 ist heute in Köln gestartet.
Anga Com 2015 ist heute in Köln gestartet. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber (Anga) erwartet, dass spätestens zum Ende des Jahres 2018 die Einstellung der analogen Fernsehverbreitung in den deutschen Kabelnetzen möglich sein wird. Das gab der Verband am 9. Juni 2015 auf der Branchenmesse Anga Com in Köln bekannt. Rund 90 Prozent der rund 17 Millionen Kabelfernsehkunden würden dann das digitale Programmangebot nutzen, so die Prognose.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Zum Ende des Jahres 2014 nutzten mehr als 70 Prozent der Kabelkunden digitale Fernsehprogramme, ein Zuwachs von rund 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei annähernd gleichbleibenden Zuwächsen wäre im Jahr 2018 mit einer Digitalquote von über 90 Prozent zu rechnen. "Damit wäre die von den Marktbeteiligten vielfach als Voraussetzung diskutierte Akzeptanzschwelle für eine Abschaltung übertroffen", erklärte die Anga.

Nur die Hälfte der analogen Kabelhaushalte sind vorbereitet

Viele der noch analoge Technologien nutzenden Kabelhaushalte würden bereits über ein digitaltaugliches Empfangsgerät verfügen. Im Falle einer analogen Abschaltung müssten sie keine neuen Geräte kaufen. Nach den Angaben der Landesmedienanstalten trifft dies nur auf etwa die Hälfte der betroffenen Kabelhaushalte zu.

Durch die Einstellung der analogen Verbreitung würden umfangreiche Übertragungskapazitäten frei, die für zusätzliche digitale Fernsehprogramme in HD und schnelle Internetzugänge genutzt werden könnten.

Kabelkunden, die bislang nur analoge Programme nutzen, müssten ihr für digitalen Kabelempfang (DVB-C) geeignetes Fernsehgerät umstellen oder einen Sendersuchlauf durchführen. Wenn das Fernsehgerät älter ist, wie etwa ein Röhrenfernseher, sei eine Neuanschaffung oder eine Set-Top-Box erforderlich.

Der Verband habe über die Zeitplanung für das Ende der analogen Verbreitung in den vergangenen Monaten intensive Gespräche mit Marktpartnern und Behörden geführt. Anga-Präsident Thomas Braun sagte: "Alles spricht dafür, dass die Voraussetzungen für einen reibungslosen Umstieg bis Ende 2018 vorliegen. Schon heute könnten Kabelkunden zum besseren digitalen Empfang wechseln. Vielen Kunden, die noch analog schauen, ist das nur nicht bewusst."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 12,99€

Mastercontrol 05. Feb 2016

was für ein Quatsch ich habe seit 12 Jahre eine Digitale Sat Schüssel und die läuft wie...

alexbohl 27. Jul 2015

Das analoge TV-Signal liegt üblicherweise auf der Kabeldose, egal ob das gebuchte Paket...

Vanger 11. Jun 2015

Was ist denn mit der Doppelpost-Sperre passiert?

Vanger 11. Jun 2015

Ich kann von absoluter Begeisterung berichten als das Musikantenstadl dann auf HD zu...

flasherle 10. Jun 2015

Weil ich mich VOD immer erst entscheiden muss was ich gucken will, tv schauen ansich ist...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /