Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Kabelnetzbetreiber: 30 Millionen Haushalte sollen GBit/s bekommen

Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Zum Treffen der Netzallianz haben sich auch die TV-Kabelnetzbetreiber mit einem Versprechen zu Wort gemeldet. Mittelfristig würden 30 Millionen Haushalte Gigabit-Geschwindigkeit erhalten.

Nach dem Treffen der Netzallianz Digitales Deutschland begrüßt die Anga Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber die Festlegung auf das Ziel, bis 2025 gigabitfähige Infrastrukturen verfügbar zu machen. Anga-Präsident Thomas Braun sagte am 9. November 2016, die Netzbetreiber der Anga werden "mittelfristig fast 30 Millionen Haushalten Gigabit-Geschwindigkeiten zur Verfügung stellen können".

Anzeige

Neben neuen FTTH/B-Netzen komme dabei der Aufrüstung der HFC-Netze (Hybrid Fiber Coax) mit dem Übertragungsstandard Docsis 3.1 die größte Bedeutung zu. "Denn damit werden Gigabit-Geschwindigkeiten besonders kosteneffizient und zeitnah möglich." Wichtig seien investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen und der Förderung des Infrastrukturwettbewerbs.

Das TV-Kabelnetz kann tatsächlich hohe Datenraten bieten, besonders mit Docsis 3.1. Doch das Netz ist meist nur in den Ballungszentren ausgebaut. Und auch bei Docsis 3.1 müssen sich in einem Netzsegment mehrere Haushalte die Datenrate teilen. Schwachstellen des Koaxialkabels sind zudem der Upload und die schwachen Ping-Zeiten, über die manche Gamer klagen.

Andere Verbände reden über Giga-Zugänge

Sicherlich gebe es noch deutlich unterschiedliche Auffassungen, wie der Weg beschritten werden muss, und auch über die Ausgestaltung, erklärten der Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation), Buglas (Bundesverband Glasfaseranschluss) und Vatm (Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdiensten). So setzen die alternativen Netzbetreiber auf echte Glasfaseranschlüsse bis zum Haus/der Wohnung (FTTB/FTTH) und HFC-Koaxkabel sowie künftig auf moderne 5G-Mobilfunktechnologie, die ebenfalls Glasfaseranschlüsse an den Basisstationen benötigt. Schon heute würden mehr als 90 Prozent der genutzten gigabitfähigen FTTB/FTTH- und Koaxkabel-Anschlüsse von den Wettbewerbern gebaut.


eye home zur Startseite
bombinho 13. Nov 2016

Naja, fuer Sinussignale auf kurzen Entfernungen mag das zutreffen.

sneaker 10. Nov 2016

In den Kommentaren zu "Deinem" Artikel hast Du behauptet, Indoor angeschlossen zu sein...

Kralle 10. Nov 2016

Na genau das Problem! Ich möchte sowas wie 100/100 haben!

Neuro-Chef 09. Nov 2016

(Ich meine ~24/7 nutzbare Internet-Bandbreite, nicht bloß zu zahlende Tarife oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Neuwied
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  3. Ruhrbahn GmbH, Essen
  4. über Hays AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  2. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  3. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  4. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  5. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  6. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  7. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  8. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  9. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  10. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Copy on Write / ZFS

    elcaron | 16:11

  2. Re: 3450¤...

    Trollversteher | 16:11

  3. Re: Tatsächliche Datenrate

    Pecker | 16:07

  4. VDSL seltener ein Problem...

    Pecker | 16:04

  5. Re: Zweifle an dem Nutzen solcher Studien

    stiGGG | 16:02


  1. 15:46

  2. 15:30

  3. 15:09

  4. 14:58

  5. 14:21

  6. 13:25

  7. 12:30

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel