Abo
  • IT-Karriere:

Kabelnetz: Vodafone startet Gigabit-Internet nach Analogabschaltung

Kurz nach der Analogabschaltung bekommen die Internetnutzer bei Vodafone Kabel Gigabit-Datenraten. Die Pilotregion ist als erste mit Docsis 3.1 dabei.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Deutschland-Technik
Vodafone-Deutschland-Technik (Bild: Vodafone Kabel)

Vodafone will nach der Analogabschaltung in der ersten Pilotregion Landshut und Dingolfing schon in wenigen Monaten Internetanschlüsse mit Gigabit-Datenübertragungsraten einführen. Das berichtet das Magazin Infosat unter Berufung auf eine Vodafone-Sprecherin. Das Kabelnetz in der Region werde bereits auf Giga-Speed vorbereitet. Wann die Vermarktung der Zugänge beginnt, soll zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. ilum:e informatik ag, Mainz

Um ohne sehr hohe Investitionen mit dem neuen Kabelnetzstandard Docsis 3.1 höhere Datenraten zu bekommen, schalten Kabelnetzbetreiber wie Vodafone und zuvor Unitymedia das analoge Fernsehen ab. So kann 1 GBit/s geboten werden. Unitymedia kann sein gesamtes Netz laut informierten Kreisen für einen hohen zweistelligen Millionenbetrag auf Docsis 3.1 aufrüsten.

Ein voller Ausbau mit Docsis 3.1, um Datenübertragungsraten von 10 GBit/s zu erreichen, erfordert den Austausch aller aktiven und passiven Komponenten im TV-Kabelnetz.

Vodafone: Analogabschaltung schafft Platz

"Der Kabelnetzstandard Docsis 3.1 kann auch genutzt werden, ohne die Hardware komplett auszutauschen, dann erreicht der Betreiber aber nicht 10 GBit/s", sagte Mads Arnbjørn Rasmussen, Chief Technology Officer für Fixed Broadband und Video bei Huawei Golem.de im Juni 2017. Trotzdem würde eine um 50 Prozent höhere Spektraleffizienz geboten. Der genaue Durchsatz hänge dann von dem vorhandenen Netz und dem Gesamtfrequenzplan des Betreibers ab. Die Netzbetreiber verteilen das Spektrum derzeit auf DVB-C, Video on Demand, Docsis 3.0, analoges TV und UKW-Radio.

Die Analogabschaltung des Vodafone-Kabelnetzes in der Pilotregion Landshut und Dingolfing in der vergangenen Nacht war technisch erfolgreich. Die Analogabschaltung in der Region Nürnberg folgt am 15. Mai 2018. Weitere Umstellungstermine gibt Vodafone ab Frühling 2018 bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...

RickorD 17. Jan 2018

wie sieht es denn mit der Stabilität bei Vodafone übers Kabelnetz aus? Hab vor halben...

Nogul 12. Jan 2018

Generell hat man bei Vodafone nicht das Gefühl, dass dort die geballte Netzwerk Know-How...

Labbm 12. Jan 2018

Ok.. Also weil ein paar wenige Leute noch ab und zu einen uralten Fernseher benutzen (der...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /