• IT-Karriere:
  • Services:

Kabelnetz: Vodafone senkt die Preise für Neukunden

Vodafone reduziert die Preise für Neukunden, die im TV-Kabelnetz 100, 200 oder 400 MBit/s buchen. Im ersten Vertragsjahr wird es damit billiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone Innovation Park Labs Deutschland
Vodafone Innovation Park Labs Deutschland (Bild: Vodafone)

Vodafone senkt die Preise in seinem TV-Kabelnetz im ersten Jahr um jeweils 5 Euro monatlich. Das gab das britische Unternehmen am 9. Januar 2018 bekannt. Neukunden erhalten Internetanschlüsse mit bis zu 100, 200 oder 400 MBit/s im ersten Vertragsjahr für 15 Euro im Monat. Darin enthalten sind eine Internetflatrate und ein Festnetzanschluss mit einer Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz.

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Die Aktion gilt für Neukunden bis zum 1. März 2018 und beginnt ab dem 10. Januar 2018. Bei 24 Monaten Vertragslaufzeit werden ab dem 13. Monat 35 Euro für 100 MBit/s, 40 Euro für 200 MBit/s und 45 Euro für 400 MBit/s fällig. Damit liegen die tatsächlichen monatlichen Kosten über die gesamte Laufzeit bei 25 Euro (100 MBit/s), 27,50 Euro (200 MBit/s) und 30 Euro (400 MBit/s).

Im Upload werden nur bis zu 6 MBit/s für den 100-MBit/s-Zugang, 12 MBit/s beim 200-MBit/s-Paket und 25 MBit/s beim 400-MBit/s-Zugang geboten.

Vodafone: Garantie im schnellsten Tarif

Für den schnellsten Zugang mit 500 MBit/s gibt es den Preisnachlass nicht. Hier sagt Vodafone auch zu Spitzenzeiten bei der Nutzung zu, dass bei den Kunden minimal 200 MBit/s ankommen. Normalerweise könnten aber rund um die Uhr 450 MBit/s genutzt werden, erklärte ein Sprecher Golem.de im Dezember. Im Upstream stehen minimal 15 MBit/s, normalerweise 35 MBit/s und maximal 50 MBit/s zur Verfügung.

Vodafone hat etwa 12,6 Millionen Haushalte an das Kabelnetz angeschlossen. Davon beziehen knapp 3,5 Millionen Haushalte ihr Internet über das Kabel, also rund 30 Prozent.

Mit dem alten Kabelnetzstandard Docsis 3.0 sind bereits jetzt Datenraten von 800 MBit/s und mehr möglich. Erste Produkte mit Docsis 3.1 werden wohl 1 GBit/s Download und 100 MBit/s Upload bieten. Full Duplex als Ergänzung zu Docsis 3.1 folgt in einigen Jahren. Die Aufrüstung des gesamten Kabelnetzes auf 1 GBit/s soll spätestens Ende 2020 abgeschlossen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 11,99€
  3. 4,32€
  4. 52,99€

hitcher99 15. Jan 2018

Hallo, also ich sehe keinerlei Preissenkung für Neukunden auf der Vodafone Webseite und...

Superburki 11. Jan 2018

Bei uns hängt ein ganzes Stadtviertel am Tropf. Letztes Jahr war von Juni bis November...

Marvin-42 10. Jan 2018

Und am besten in die Kündigungsmail gleich reinschreiben, unter welchen Konditionen man...

5PL3ND1D 10. Jan 2018

Diese Preisgestaltung "zahle x ¤ für die ersten 12 Monate" bei einem 2-Jahres Vertrag...

M.P. 09. Jan 2018

Andere sind wirklich schlimmer - überfliege mal diese Überschrift eines anderen Portals...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
Icann und ISOC
Der Ausverkauf des Internets

Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Breitbandausbau Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
  2. Urheberrechtsverletzungen Europol nimmt 30.000 Domains offline
  3. Internet Europas IPv4-Adressen sind aufgeteilt

    •  /