Kabelnetz: Vodafone-Kunden wollen 250 MBit/s und mehr

Im Kabelnetz wächst die Kundenzahl bei Vodafone weiter. Anschlüsse mit 250 MBit/s oder mehr sind am beliebtesten.

Artikel veröffentlicht am ,
Für mehr Datenrate muss die Glasfaser auch näher zum Kunden.
Für mehr Datenrate muss die Glasfaser auch näher zum Kunden. (Bild: Vodafone Deutschland)

Im vergangenen Quartal kamen im Vodafone Kabelnetz 33.000 Neukunden hinzu. Das gab der Telekommunikationskonzern am 23. Juli 2021 bekannt. Insgesamt zählt Vodafone Deutschland 8,2 Millionen Kunden in seinem Koaxialnetz.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München
Detailsuche

"Weit über die Hälfte wählen einen Anschluss mit 250 MBit/s oder mehr", erklärte Vodafone. Mit Docsis 3.1 auf Gigabit aufgerüstet sind 22,5 Millionen Haushalte. Im Upload erreicht das Kabelnetz bis zu 50 Megabit pro Sekunde, im Download maximal 1 GBit/s. Begonnen wurde der Docsis 3.1-Ausbau im Oktober 2018. Dass Vodafone eine Million Kunden für seine Gigabitzugänge im TV-Kabelnetz hat, hatte das Unternehmen bereits am 18. Mai 2021 bekanntgegeben und wiederholte dies am Freitag.

Vodafone: Roaming im Ausland legt wieder zu

Der Service-Umsatz im Festnetzbereich wächst um 0,6 Prozent auf 1,62 Milliarden Euro. Der Service-Umsatz im Mobilfunk stieg um 2,3 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro - insbesondere durch steigende Roaming-Umsätze aufgrund wieder ansteigender Reisetätigkeit.

Auch der Mutterkonzern, die britische Vodafone Group, legte Quartalszahlen vor. Die Serviceerlöse - eine wichtige Kennzahl im Telekommunikationssektor - sind in den drei Monaten bis zum 30. Juni in Europa wieder zu einem Wachstum zurückgekehrt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Quartalsumsatz betrug 11,10 Milliarden Euro nach 10,51 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Vodafone erklärte, man sei auf dem richtigen Weg, seine Prognose für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen für das Geschäftsjahr 2022 zwischen 15 Milliarden Euro und 15,4 Euro zu erfüllen.

Die Aktien des britischen Telekommunikationsunternehmens stiegen an der Börse in London um 2,9 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gormenghast 25. Jul 2021

Ihr belügt euch selber. 50 MBit Up ist ein Witz und die oben beschriebenen 400-600 von 1...

T-Trinker 24. Jul 2021

Das Problem ist doch das viele der 22Mio DOCSIS3.1 Anschlüsse bisher Null...

tertius 24. Jul 2021

Es ist Lebenszeitverschwendung, auf den Download von Sachen zu warten. Ich will alles...

T-Trinker 24. Jul 2021

Mit Docsis 3.1 auf Gigabit aufgerüstet sind 22,5 Millionen Haushalte Die...

schnedan 24. Jul 2021

100 Mbit LAN-Buchsen??? Wo ist das Problem? die funktionieren auch mit 1GB/s oder mehr i...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Roku Streambar: Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
    Roku Streambar
    Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro

    Roku kommt nach Deutschland und bringt parallel zu externen Streaminggeräten auch eine Soundbar, um den Klang des Fernsehers aufzuwerten.

  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks: Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
    Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks
    Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro

    Die Fire-TV-Sticks von Amazon bekommen Konkurrenz. Roku kommt nach langer Wartezeit mit seinen Streaming-Geräten nach Deutschland.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /