Kabelnetz: Vodafone-Kunde erhält statt 100 nur 20 MBit/s

Für ein Jahr nur 20 statt 100 MBit/s im Download liefern, das darf Vodafone in seinem TV-Kabelnetz. Der Betreiber zeigt sich immerhin nach Beschwerden kulant.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Technik auf der Cebit 2016
Vodafone-Technik auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Einem Vodafone-Kabelnetzkunden stehen seit Juli 2017 dauerhaft statt den vertraglich vereinbarten maximalen 100 MBit/s nur 15 bis 20 MBit/s im Download zur Verfügung. Das hat der Betroffene Golem.de mitgeteilt. Das Unternehmen hat das Problem bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
Detailsuche

Von der Vodafone-Kundenhotline hat der Nutzer erfahren, dass Bauarbeiten am Vodafone-Netz in Gilching im oberbayerischen Landkreis Starnberg der Grund für die niedrige Datenrate sind. Die Bauarbeiten in seinem Wohnort sollen noch bis Juli 2018 andauern. Nach Kenntnis des Betroffenen sind in dem Ort mit 18.000 Einwohnern alle Kunden von Vodafone Kabel betroffen.

Er stört sich daran, dass ihm das Unternehmen nicht von Anfang an die Wahrheit über die Bauarbeiten gesagt, sondern mit einer Störung argumentiert habe. "Vodafone hätte proaktiv eine Minderung anbieten sollen", sagte er. Ihm wurde Mitte November ein 50-prozentiger Preisnachlass vorgeschlagen.

Ein Vodafone-Sprecher hat Golem.de auf Nachfrage erklärt: "Der Sachverhalt wurde dem Kunden in einem persönlichen Gespräch ausführlich erläutert. Auch wurde ihm erklärt, welche Geschwindigkeiten wir ihm an seinem Anschluss in den von ihm gebuchten Tarif minimal garantieren und maximal liefern können. Nach dem Gespräch hat Herr S. mehrere Angebote von uns bekommen. Dabei stehen dem Kunden Gutschriften, vorübergehender Tarifwechsel mit Basispreissenkung und sogar die vorzeitige Kündigung (aus Kulanz) zur Auswahl. Jetzt liegt es an dem Kunden, sich für eines der Angebote zu entscheiden."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Vodafone will in seinem TV-Kabelnetz in Bayern zuerst großflächig eine Datenübertragungsrate von 1 GBit/s anbieten. Das hatte Firmenchef Hannes Ametsreiter im Januar 2017 angekündigt. Im Jahr 2019 sollen bis zu 70 Prozent aller Einwohner in Bayern die hohe Datenrate nutzen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 30. Nov 2017

Da er wohl kaum seinen Arbeitsvertrag samt Bild und Ausweis zur Verfügung stellen wird...

der_wahre_hannes 29. Nov 2017

Dass wir in einem Forum voller Experten sind, die doch eigentlich mal in der Lage sein...

Lemo 28. Nov 2017

Danke, genau das meinte ich. :)

My1 28. Nov 2017

dann sollten die eben halt die steuern in dem fall komplett erlassen anstelle dass amazon...

non_sense 27. Nov 2017

Dann mach doch mal deine Augen auf. Der Anschlusspreis bei einem flexiblen Tarif liegt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /