Abo
  • IT-Karriere:

Kabelnetz: US-Netzbetreiber wollen Datenraten-Untersuchung verhindern

Betrug und Irreführung werden US-Kabelnetzbetreibern bei den versprochenen Datenraten vorgeworfen. Verschiedene Betreiber wollen nun verhindern, dass sie dafür belangt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Time Warner Cable
Time Warner Cable (Bild: Mike Blake/Reuters)

US-Netzbetreiber wollen eine Untersuchung von Bundesstaaten wegen zu niedriger Datenraten verhindern. Das berichtet das Onlinemagazin Ars Technica unter Berufung auf Lobbyorganisationen. Der New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman hatte Klage gegen Charter und seine Tochterfirma Time Warner Cable (TWC) eingereicht, weil das Unternehmen New Yorker Bürger "betrogen und irregeführt" habe, indem Datenübertragungsraten versprochen worden seien, von denen der Betreiber gewusst habe, dass sie nicht erreicht würden.

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. Haufe Group, Bielefeld

Die Lobbyorganisationen der Kabelnetz- und Telekommunikationsbetreiber NCTA - The Internet & Television Association und USTelecom - haben dem Bericht zufolge versucht, die Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) dazu zu bringen, ihre bis zu X-MBit/s-Versprechungen als rechtmäßig nach dem Bundesgesetz einzustufen, solange die Regeln für die Netzneutralität eingehalten werden. Damit sollen Verfahren in den US-Bundesstaaten gegen die Betreiber verhindert werden.

Eine weitere Lobbygruppierung, die American Cable Association (ACA), will bei der FCC eine Änderung durchsetzen, die Klagen gegen Kabelnetzbetreiber durch Bundesstaaten völlig unmöglich machen würde.

Netzbetreiber müssen mehr investieren

Die Kabelnetzbetreiber erreichen die versprochenen Datenraten nicht, wenn sich zu viele Haushalte einen Node teilen müssen - meist hat das mit einem Mangel an Investitionen zu tun. "Nodesplits sind für die Betreiber sehr teuer", sagte Daniel Etman, Product Marketing Cisco Cable Access Business, Golem.de im Juni 2017.

Mit dem Kabelstandard Docsis 3.1 lassen sich in Koaxialnetzen Datenraten von bis zu 10 GBit/s im Downstream und bis zu 1 GBit/s im Upstream erzielen. Dabei bleibt das TV-Kabelnetz ein Shared-Medium, dessen Datenrate sich die Nutzer in einem Netzsegment teilen müssen. Das können mehrere Dutzend Haushalte sein, was die Geschwindigkeit drastisch beeinflussen kann.

Der Kabelnetzbetreiber Charter gehört mehrheitlich dem größten Aktionär Liberty Broadband. Liberty Global besitzt mit Unitymedia den zweitgrößten Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Charter Communications erhielt im April 2016 die Freigabe für den Kauf von Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar. Charter ist der viertgrößte TV-Kabelnetzbetreiber in den USA, Time Warner Cable der zweitgrößte. Charter hat 5,9 Millionen Kunden in 25 Staaten. Zusammen mit Time Warner Cable erreicht das neue Unternehmen 23 Millionen Kunden und ist die Nummer 2 hinter Comcast mit 27 Millionen Kabelkunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...

My1 20. Jun 2017

ich trink allgemein kein alkohol

M.P. 20. Jun 2017

Vielleicht sind es auch die 44 ms Ping.... Zu was für einem Anschluss gehört denn dieses...

Dragon0001 20. Jun 2017

Liberty Broadband mag zwar vielleicht der größte Aktionär von Charter sein, ist mit...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /