Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Kabelnetz: Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge

Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia werden die Preispakete neu sortiert. Die Preise bleiben für 24 Monate gleich und steigen nicht wie sonst üblich nach einem Jahr an.

Unitymedia hat neue Preise für seine Internetzugänge. Das gab der Kabelnetzbetreiber am 2. Februar 2017 bekannt. Neu ist, dass die Preise erst nach 24 Monaten statt wie bisher nach 12 angehoben werden. Unitymedia-Sprecher Helge Buchheister sagte Golem.de, dass die Anschlüsse weiterhin nicht gedrosselt würden. Die Tarifklassen seien von vier auf drei reduziert worden. "Dabei ist zum Beispiel bei den 2Play- und 3play-Tarifen der 200-MBit/s-Tarif entfallen, weil wir voll auf 400-MBit/s-Verbreitung setzen. Bei den 1Play-Tarifen ist der frühere Internet-Max-400-Tarif ebenso entfallen."  

Anzeige

Die Tarife 2Play Fly und 3Play Fly kosten während der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten 39,99 Euro beziehungsweise 49,99 Euro monatlich. Danach werden 44,99 Euro und 54,99 Euro abgerechnet. Die Tarife 2Play Jump und 3Play Jump sind mit 29,99 Euro und 39,99 Euro pro Monat und danach 34,99 Euro und 44,99 Euro ausgepreist.

Weitere Gebühren kommen dazu

Für die Einstiegstarife 2Play Start und 3Play Start senkt Unitymedia in den ersten 12 Monaten der 24-monatigen Laufzeit die monatliche Grundgebühr auf 19,99 Euro beziehungsweise 29,99 Euro. Danach werden 29,99 Euro und 39,99 Euro berechnet. Die Aktivierungsgebühr bei Vertragsabschluss beträgt bei allen Tarifen 69,99 Euro. Hinzu kommen noch 9,99 Euro Versandkosten. Die Preise gelten nur für Neukunden, die in den vergangenen drei Monaten keinen Internet- oder Telefonanschluss von Unitymedia gebucht hatten.

2Play Jump 120 bietet bis zu 120 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload. Der Preis liegt bei 29,99 Euro. 2Play Jump 400 mit bis zu 400 MBit/s kostet 39,99 Euro. Mit dabei ist ein Telefonanschluss mit Flatrate ins deutsche Festnetz.

3Play Jump 120 bietet zusätzlich Fernsehen und kostet bei 120 MBit/s 39,99 Euro und mit bis zu 400 MBit/s 49,99 Euro.

Neukunden, die bei einem anderen Anbieter noch unter Vertrag stehen und zu Unitymedia wechseln, erhalten für den Rest ihrer Mindestvertragslaufzeit beim alten Provider für maximal 12 Monate die Grundgebühr für den Unitymedia-Tarif erlassen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 04. Feb 2017

gerade deshalb ist auch die Ursprungsaussage von oldathen Schmarn, aber hauptsache in...

GHelper 03. Feb 2017

Da hattest du dich aber selbst darum gekümmert? Ich wahr jahrelang Kunde bei Unitymedia...

drvsouth 03. Feb 2017

Kann auch sein, daß mehrere Leute parallel angerufen werden. Der erste, der dann...

M.P. 02. Feb 2017

Ich habe einen 100/5 Vertrag für derzeit 34,90 + Telefon Komfort (4,99). Ich denke nicht...

gigman 02. Feb 2017

Welche Kostenfallen wären das denn zum Beispiel? Was kann ich mir unter "zu gro...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Nash Direct GmbH, Harvey Nash Group, Stuttgart
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 für 19,99€ oder Deluxe Edition für 35,99€)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    masel99 | 01:34

  2. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    quineloe | 01:33

  3. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    Evron | 01:18

  4. für musiker sicher auch sehr interessant

    jonoj | 00:53

  5. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    blaub4r | 00:44


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel